Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Hardboiled as it can be: Kalter Schuss ins Herz – Wallace Stroby

8 Comments

51+c6yJ10CL._SX330_BO1,204,203,200_
Wallace Stroby – Kalter Schuss ins Herz
Verlag: Pendragon
Übersetzer: Alf Mayer (inkl. einem Nachwort mit Interview)
339 Seiten
ISBN: 978-3865324870

 

 

 

 

Ich bin dafür, dass es mehr Heldinnen im Hardboiled-Genre geben sollte. Wenn aber diese Heldinnen Autorenhänden entspringen, bin ich doch immer ein wenig skeptisch. Gelingt es einem Mann, eine Frau darzustellen, die zwar typisch Hardboiled-Held ist, aber eben trotzdem noch Frau? Dieses Kunststück gelingt bestimmt nicht allen Autoren, die sich daran versuchen, doch Wallace Stroby hat es eindeutig geschafft. Crissa Stone ist eine der genialsten Heldinnen, die ich je getroffen habe.

Wenn ich bisher an eine Diebin gedacht habe, dann kam mir immer Parker aus der Serie „Leverage“ in den Sinn und es ist bestimmt nicht unabsichtlich, dass der Name Parker gewählt wurde, denn so heißt ja auch Richard Stark’s (aka Donald E. Westlake) Berufsganove und Protagonist seiner mehrteiligen Serie. Doch jetzt muss ich umdenken, denn Crissa Stone kann sich durchaus mit beiden Parkers messen. Als Diebin ist sie klar strukturiert, mit höchstmöglichem Profit, aber doch durch klare Regeln begrenzt, eine Art moralischem Kodex aber auch reine Vorsichtsmaßnahmen. Eine „Böse“ mit der man sich als Leser arrangieren kann. Nicht ganz so eckig wie Stark’s Parker, aber genau richtig für eine weibliche Version von Parker, wobei es zu einfach wäre, Crissa Stone als ein Abbild zu betrachten. Da steckt viel mehr dahinter. Stroby plustert Crissa Stone mit keinen Plattitüden aus, sondern lässt sie einfach wirken.

Wenn der Leser Crissa Stone kennenlernt, ist sie mitten in einem Überfall, gemeinsam mit zwei anderen. Leider springt nicht so viel heraus wie erwartet und so muss Crissa einem riskanterem Unternehmen mit zwei anderen zustimmen, um das erforderliche Geld aufzutreiben, um den Anwalt für ihren in Haft sitzenden Freund zu bezahlen. Sie überfallen eine private Pokerrunde. Eigentlich eine sichere Sache. Doch dann fällt ein Schuss. Der Tote ist der Sohn von jemanden, der Eddie, den Heiligen, frisch aus dem Gefängnis entlassen, auf die Suche nach dem Mörder schickt und so gerät Crissa Stone in große Bedrängnis.

Man beginnt nicht nur mittendrin, sondern bleibt konstant auf einem hohen Spannungslevel. Für Crissa – und somit auch für den Leser – gibt es kaum Verschnaufpausen. Die Sprache ist klar und schnell und treibt die Handlung noch dringlicher voran. Tendenziell ist die Geschichte ein wenig vorhersehbar, also jetzt nicht unbedingt etwas Neues. Doch das besondere Etwas verleiht nicht nur Crissa Stone dem Krimi, sondern auch die Tatsache, dass es eben ein Hardboiled mit Crissa Stone ist. Die Inspiration der großen Meister des Genres kann man hervor blitzen sehen, doch Stroby hat dem ganzen mit der weiblichen Protagonistin eine andere Richtung verliehen. Großartig!

Fazit:
Mehr schwärmen kann ich fast nicht – „Hardboiled as it can be“ mit einer klaren und starken Berufsganovin als Heldin. So soll es sein! Ich will unbedingt mehr davon!

Advertisements

8 thoughts on “Hardboiled as it can be: Kalter Schuss ins Herz – Wallace Stroby

  1. Oh ja….das wäre was….Hardboiled Heldinnen….Hab gar nicht mehr an Parker gedacht…die war klasse…..

  2. Sehr gelungene Rezension! Jetzt habe ich schon soviel Positives über dieses Buch gehört. Es schreit nach Kauf-Pflicht 🙂

  3. Gutes Teil! War auch sehr begeistert.
    Ist dir bei deinem Fazit der erste Teil des Satzes abhanden gekommen?

  4. Ich bin auch immer skeptisch, wenn Autoren eine weibliche Figur entwickeln – stimme Dir hier aber voll und ganz zu: Crissa Stone ist ziemlich gelungen und das Buch definitiv eine Empfehlung.

  5. Pingback: Mein Dezember, mein 2015 – ein Rückblick eben | Die dunklen Felle

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s