Die dunklen Felle

Krimis, Thriller und Science Fiction


Ein Kommentar

Lesetipp: Beim ersten Schärenlicht – Viveca Sten

9783462046014
Viveca Sten – Beim ersten Schärenlicht

Verlag: KiWi
400 Seiten
ISBN: 978-3462046014
9,99 €
Inhalt:
Mittsommernacht auf Sandhamn: Alle Menschen sind auf den Beinen, um den längsten Tag im Jahr mit Trinken, Essen und Tanzen zu feiern. Doch als der neue Tag beginnt, wird ein Jugendlicher tot am Strand gefunden. Wer ist der Tote? Und warum musste das Fest für ihn so enden?
Nora ist endlich wieder glücklich. In Jonas hat sie nach der Trennung von ihrem Mann einen neuen Partner gefunden. Dessen frühreife Tochter Wilma wiederum bereitet ihr Kopfzerbrechen – Wie gut, dass sie für das Mädchen nicht verantwortlich ist. Wie alle schwedischen Jugendlichen möchte Wilma lieber mit ihren Freunden als mit der Familie Mittsommer feiern. Doch das Fest endet nicht gut, ein toter Jugendlicher am Strand setzt der lustigsten Nacht des Jahres ein grausames Ende, und Wilma ist verschwunden. Thomas Andreasson muss einmal mehr nach Sandhamn, um die Ermittlungen aufzunehmen …
Viveca Stens neuer Roman hat alles, was das Fan-Herz begehrt: ein spannender, lebensnaher Fall, den Thomas Andreasson übernimmt, der privat gerade auf Wolke Sieben schwebt; Sandhamn zur schönsten Jahreszeit, aber auch voller Touristen, die nicht nur Gutes im Schilde führen; Sonne, Wasser, Wind.


5 Kommentare

Fütterung des SUBs / 29.08.2014

Wie so einigen anderen Bloggern wurde auch mir ein Vorabexemplar des Thrillers „Still“ von Zoran Drvenkar angeboten. Unglücklicherweise kam mein Buch erst gestern an und heute habe ich es auf der Post abgeholt. Derweil hab ich schon von einigen anderen Bloggern Rezensionen gesehen – tja, meine gibt es nicht vorab, sondern dann einfach demnächst (vermutlich im Anschluss an meiner Hardcore-Woche). Nichtsdestotrotz freue ich mich über das Exemplar vom Eder & Bach Verlag und bedanke mich hiermit herzlich!

DSCF3048
Zoran Drvenkar – Still
Verlag: Eder & Bach
414 Seiten
ISBN: 978-3945386002
16,95 €

 

 

Inhalt:
Ein Mann, der seine Tochter sucht und dabei seine Identität verliert. Ein Mädchen, das seit sechs Jahren reglos aus dem Fenster schaut und darauf wartet, dass ihr jemand den Schlüssel zu ihrer Erinnerung bringt. Vier Männer und eine Mission, die aus Hunger und Disziplin besteht und keine Opfer scheut. Ein Winter in Deutschland, ein See im Wald und Schatten, die sich unter dem Eis bewegen.


Hinterlasse einen Kommentar

Lesetipp mit Vorfreude: London Undercover / China Girl – Don Winslow

Vor ein paar Tagen habe ich entdeckt, dass eine frühe und meines Erachtens zu wenig beachtete Reihe von Don Winslow zum Glück wieder belebt wird. Es geht um die Neal Carey-Reihe, die ab 1997 mit drei Teile erschienen ist. Ich habe diese Reihe erst eine ganze Weile später entdeckt und leider war sie offiziell nicht mehr zu kaufen. Doch mir ist es gelungen, immerhin die ersten beiden Teile über die Bibliothek zu beziehen.
Aber solche Umwege sind im nächsten Jahr nicht mehr nötig, um Neal Carey kennenzulernen. Bei suhrkamp kann man bisher zwei Teile finden, doch ich hoffe, dass auch die weiteren Teile folgen. Zumindest habe ich in einem anderen Buch den Hinweis gefunden, dass der Verlag das durchaus vorhat.
Und hier sind sie:

46580
London Undecover: Neal Careys erster Fall – Don Winslow
Verlag: suhrkamp
ISBN: 978-3518465806
9,99 €
Erscheinungstermin: 10.01.2015

Inhalt:
Allie Chase, die minderjährige, rebellische Tochter eines prominenten Senators, ist in die Underground-Szene Londons abgetaucht. Neal hat nur wenige Tage Zeit, um Allie aus dieser Hölle voller Junkies, Drogendealer und Schläger zu befreien, damit sie pünktlich zum Wahlkampf aufgeräumt und strahlend an der Seite ihrer Eltern auftreten kann. Doch was der Untergrund aufzubieten hat, ist nichts gegen das, was Neal an der Oberfläche erwartet – falls er es dorthin zurückschafft…

46581
China Girl: Neal Careys zweiter Fall – Don Winslow
Verlag: suhrkamp
ISBN: 978-3518465813
9,99 €
Erscheinungstermin: 06.04.2015

Inhalt:
Robert Pendleton ist ein Chemiegenie; was er entwickelt, bedeutet nicht nur Fortschritt, es bedeutet vor allem Reichtum und Macht. Als er plötzlich verschwindet, sind alle in Aufruhr: die CIA, die chinesische Regierung und die »Bank«, die sehr viel Geld in Pendletons Forschung investiert hat. Neal Carey soll ihn wiederfinden – ein Routinejob, wie er glaubt, bis er auf die schöne und geheimnisvolle Li Lan trifft. Im dunklen Herzen Chinas soll Neal die Antwort auf alle Fragen finden – oder den Tod.


Ein Kommentar

Lesetipp: Camilla Läckberg – Die Engelmacherin

Ich bin ja ein großer Fan von Camilla Läckberg und deshalb ist mein heutiger Lesetipp nicht nur aus den Lesetipps von „Vergessen“ von Elke Pistor (Rezension folgt morgen) entnommen, sondern auch eine persönliche Leseempfehlung, da ich die Reihe kenne und liebe. Camilla Läckberg zählt zwar zu den skandinavischen Autoren, doch fehlt ihren Krimis die Schwere und Melancholie, die man m. E. recht häufig in skandinavischen Krimis findet. Heute stelle ich den neuesten Teil vor, doch falls ihr die Reihe noch nicht kennt, empfiehlt es sich, beim ersten Teil zu beginnen, da sonst die privaten Verwicklungen der Protagonisten, Erika Falck und Patrik Hedström vorweggenommen werden.

9783548286846_cover
Die Engelmacherin – Camilla Läckberg
Verlag: Ullstein
464 Seiten
ISBN: 978-3548286846
9,99 € (Taschenbuch ist ab 14.11.2014 lieferbar)

 

 

 


Inhalt:

Im alten Schulhaus auf der Insel Valö wird ein Mordanschlag auf die junge Ebba Stark verübt. Kommissar Patrik Hedström vernimmt die verstörte Frau, die gerade erst nach Fjällbacka zurückgekehrt war, um den tragischen Tod ihres kleinen Sohnes besser zu verkraften. Schriftstellerin Erica Falck, Patriks Frau, vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Anschlag auf Ebba und der Geschichte ihrer Eltern. Die Elvanders verschwanden Ostern 1974 ohne jede Spur. Sollte dieser ungeklärte Fall der Grund für den Mordversuch gewesen sein?


Hinterlasse einen Kommentar

Lesetipp: Ein schmutziges Spiel – Karen Keskinen

9214_1A_LYX_JAYMIE_ZARLIN_EIN_SCHMUTZIGES_SPIEL.IND9
Karen Keskinen – Ein schmutziges Spiel
Verlag: Egmont Lyx
416 Seiten
ISBN: 978-3802592140
9,99 €


Inhalt:

Nach dem Tod ihres Bruders hat Jaymie Zarlin ihr Leben völlig umgekrempelt. Sie betreibt nun eine kleine Privatdetektei in Santa Barbara und sucht nach vermissten Menschen, Tieren und Gegenständen. Als ihr ehemaliger Freund, der Deputy Sheriff Mike Dawson, sie bittet, einen angeblich geklärten Mord an einem Teenager noch einmal unter die Lupe zu nehmen, führen sie die Spuren in die feine Gesellschaft der kalifornischen Stadt. Jaymie ahnt nicht, in welches Wespennest sie sticht. Schon bald ist ihr eigenes Leben in großer Gefahr…

Band 1 der Reihe um Jaymie Zarlin
Diese Leseempfehlung habe ich in „Immer wenn der Schnee fällt“ von Marit Reiersgard gefunden.


3 Kommentare

Lesetipp: Grenzfall – Merle Kröger

Grenzfall
Merle Kröger – Grenzfall
Verlag: Argument
352 Seiten
ISBN: 978-3867542104
11 €

 

 

 

Inhalt:
Deutschland 1992. Im deutsch-polnischen Grenzgebiet fallen in den frühen Morgenstunden plötzlich Schüsse. Zwei Menschen sterben im Weizenfeld. Mord oder fahrlässige Tötung? Erst Jahre später kommt es zur Gerichtsverhandlung. Die Schützen werden freigesprochen. Der Dokumentarfilm „Revision“ (2012) ist die filmische Untersuchung der damaligen Opfer- und Täterperspektiven. Merle Krögers Roman „Grenzfall“ geht noch einen Schritt weiter. Im ersten Teil zoomt sie sich literarisch an die handelnden Personen des Dramas im Grenzgebiet heran, im zweiten Teil, der heute spielt, schreibt sie die fiktive Geschichte der Kinder der Erschossenen und verstrickt sie ein weiteres Mal in einen Kriminalfall, der die Grenzen der europäischen Rechtsauffassung scharf ins Bild rückt: Wir schreiben das Jahr 2012. In Rumänien kämpft die Wanderarbeiterin Adriana ums Überleben ihrer Familie und fasst einen verzweifelten Entschluss: Sie reist nach Deutschland und fordert Entschädigung für den Tod ihres Vaters. Doch die Sache läuft anders als geplant: Adriana landet in Untersuchungshaft. Sie wird beschuldigt, den Schützen von damals erstochen zu haben. Die Berliner Roma-Community schickt ihr Juristin Mattie Junghans als Rechtsbeistand. Aber Adriana vertraut der deutschen Anwältin nicht…

Den heutigen Lesetipp habe ich am Ende von „Ausbruch“ von Dominique Manotti gefunden.


Hinterlasse einen Kommentar

Lesetipp – ab sofort neu!

Ich habe mich entschlossen eine neue Kategorie einzuführen und zwar den Lesetipp. Diesen werde ich den Leseempfehlungen der Bücher, die ich gelesen habe entnehmen – d. h. natürlich nur, wenn Leseempfehlungen enthalten sind. Und natürlich auch nicht alle Leseempfehlung, sondern die, welche mich am meisten anspricht.

Und hier ist er nun, mein erster Lesetipp:
Septemberwut_51064e356ecf4
Rolf Düfelmeyer – Septemberwut
Verlag: CW Niemeyer
280 Seiten
ISBN: 978-3827195616
9,95 €

 

 

 

 

Inhalt:
Brandstiftung in einer Herforder Realschule und eine verkohlte, demonstrativ zur Schau gestellte Leiche auf dem Stuhl des Schulleiters – Frank Sommer, der neue Leiter des 11. Kommissariats in Bielefeld, wird gleich am Tage seines Dienstantritts mit einem Fall konfrontiert, der ihn und sein Team an die Belastungsgrenze führt. Denn allein der offenbar psychisch gestörte Täter scheint alles zu bestimmen. Tage später – ein grausiger Leichenfund im Schweinegehege des Tierparks Olderdissen. Die Mordkommission ermittelt auf Hochtouren. Sie muss den Täter beizeiten stoppen, dessen Bühne mittlerweile ganz Ostwestfalen ist. Ihm auf die Spur zu kommen, ist schwer, da er immer einen Schritt voraus ist, überdies extrem gefährlich und mit seinen Taten noch nicht am Ziel. Die zum Fall hinzugezogene Kriminalpsychologin Hanna Hülsmeier wird nicht müde, immer wieder darauf hinzuweisen, bis sich die Lage zuspitzt: Die Ermittlungsgruppe selbst gerät, ohne es zu ahnen, in eine gefährliche Nähe zum Täter….

Eine Leseprobe gibt es hier.

Das hört sich für Euch hoffentlich genauso spannend an wie für mich.