Die dunklen Felle

Krimis, Thriller und Science Fiction

Erster Auftritt: Die Reportage – Val McDermid

2 Kommentare


Val McDermid – Die Reportage
Verlag: Argument
Übersetzerin: Sonja Hruby, überarbeitet von Else Laudan
256 Seiten
ISBN: 978-3886195138

 

 

 

Schon ganz lange wollte ich mal einen Val McDermid Krimi lesen, denn man stelle sich vor – die schottische Queen of Crime kannte ich noch gar nicht. Zum Adventsspezial hat es die Autorin dann mit ihrer Reihe um Privatdetektivin Kate Brannigan in meine Leseliste geschafft, doch ihre erste Reihe um Journalistin Lindsay Gordon habe ich sogar noch davor beschnuppert. Allerdings aus den unterschiedlichsten Gründen, gibt es die Rezension zum ersten Teil der Reihe erst jetzt. Die Beschaffung der Bücher, die natürlich schon vollständig meine Regale ziert, war gar nicht so einfach, denn es sind nicht mehr alle Teile im Handel verfügbar, sondern manche nur noch antiquarisch zu bekommen. Als wahren Krimifan kann einen das aber natürlich nicht aufhalten!

Lindsay Gordon ist freie Journalistin und nicht gerade auf Rosen gebettet. Deshalb kann und muss sie auch den Auftrag ihrer Freundin Paddy Callaghan annehmen, über das Benefizwochenende des elitären Mädcheninternats Derbyshire House zu berichten, auch wenn ihr anspruchsvollere Themen natürlich mehr passen würden. Manchmal soll man seine Wünsche allerdings nicht zu laut äußern, denn just an dem Wochenende wird der Stargast des Benefizkonzerts, die Cellistin Lorna Smith-Couper, ermordet. Niemand wundert sich, war der Star zwar talentiert aber nicht besonders beliebt. Als allerdings Paddy für den Mord in Haft genommen wird, lässt sich Lindsay von der Schulleiterin dazu überreden, eigene Ermittlungen anzustellen.

Ein sehr klassisches und leider auch langweiliges Setting: ein Mädcheninternat auf dem Lande, ein abgeschotteter Kreis von Verdächtigen und wahrlich kein neuer Schauplatz für ein Verbrechen in Krimis. Nichtsdestotrotz bricht die Autorin mit den Konventionen und setzt dort die lesbische und feministisch engagierte Journalistin Lindsay Gordon hinein. Und entgegen den üblichen Klischees ist Lindsay auch so gar nicht überzeugt, ob sie die richtige dafür ist, den wahren Täter zu entlarven und zweifelt an ihren Ermittlerfähigkeiten, lässt sich aber breitschlagen, denn schließlich ist ihre Freundin Paddy  im Untersuchungsgefängnis. Lindsay verleiht dem Krimi den gewissen Pfiff und hebt ihn aus dem Einerlei-Krimisumpf heraus.

Neben einigen feministischen Scharmützeln, die sie mit den Lehrerinnen aber auch Schülerinnen ausfechtet, bekommt sie eine treue Begleiterin: Cordelia Brown, Schriftstellerin und Drehbuchautorin. Cordelia ist ein wenig älter und gesetzter als Lindsay, sie hält Lindsay bei den Befragungen in Zaum, zumindest versucht sie es. Ein wenig peinlich ist ihnen, dass sie die Zeit der Ermittlungen nicht nur dazu nutzen, ihre Freundin aus dem Gefängnis zu holen, sondern auch für ihre beginnende Liebesbeziehung.

Lindsay gelingt es, trotz einiger Verwirrung und keinerlei Erfahrung in Mordfällen, ihre investigativen Fähigkeiten anzuwenden und vielen Beteiligten die richtigen, aber hin und wieder auch die falschen Fragen zu stellen. Es finden sich ein oder zwei Fettnäpfchen und letztendlich baut sie so richtig Bockmist, bevor sie den Fall dann doch – mit ein wenig Hilfe – lösen kann.

Fazit:
Ein klassischer Whodunit mit dem gewissen Extra: Lindsay Gordon verleiht der leicht verstaubten Atmosphäre eines englischen Mädcheninternats Frische und Relevanz. Ein guter Erstling, der ausbaufähig ist, aber die steile Karriere der Autorin schon erahnen lässt.

2 Kommentare zu “Erster Auftritt: Die Reportage – Val McDermid

  1. Die fehlt mir auch noch in meiner Lese-Sammlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.