Die dunklen Felle

Krimis, Thriller und Science Fiction

Shorty | Acht Millionen Wege zu sterben – Lawrence Block

10 Kommentare


Lawrence Block – Acht Millionen Wege zu sterben
Verlag: unabhängig
Übersetzer: Sepp Leeb
296 Seiten
ASIN: B06X3QMMHR

 

 

 

 

Worum geht es?
Matt Scudder erhält diesmal einen einfachen Auftrag: er soll Kim Dakkinens Zuhälter sagen, dass sie gerne aussteigen möchte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten Chance, ihren Zuhälter aufzufinden, stimmt der bereitwillig zu und fragt, warum Kim Scudder überhaupt den Auftrag erteilt hat. Kim ist hocherfreut von der guten Nachricht, doch einen Tag später ist sie tot. Was einfach beginnt, entwickelt sich zu Scudders Nemesis.

Einer wie der andere?
Ja und nein. Scudder ist natürlich wie üblich unterwegs in der ganzen Stadt, befragt Leute und sammelt Splitter, die keinen Sinn ergeben, bis er sie letztendlich zusammensetzen kann. Doch: er hat mit dem Trinken aufgehört. Er kämpft gegen den Drang zu trinken, wird rückfällig und legt einen Haufen Laufarbeit zu den Treffen der AA zurück – inklusive literweise Kaffee. Ah, und er verzichtet zum ersten Mal darauf seinen Zehnten der Kirche zu spenden!

Opfer, Tat und Täter
Nutten, Mord mit Machete, Selbstmord und ein Irrer.

Themen
Diamonds are a girl’s best friend. In grün.

Was war gut?
Neben der Tatsache, dass ich Scudder einfach mag, war tatsächlich sein Kampf gegen den Alkohol sehr realistisch und stimmig beschrieben. Der Alkoholentzug tut seinem Wesen aber keinen Abbruch: er verträgt immer noch keine schlechten Nachrichten in der Zeitung und er ist hartnäckig. Schließlich hat er nicht 100 Fälle wie ein Polizist, sondern einen. Und den will er auch lösen.

Was war schlecht?
Scudders Kampf gegen den Alkohol nimmt sehr viel Anspruch in dem Krimi – das ist überzeugend, aber nimmt eben auch Zeit von den Ermittlungen. Und leider hat dieses ebook etliche Fehler, sei es Rechtschreibung, Flüchtigkeitsfehler, aber auch grobe Schnitzer – oder hat sich schon mal jemand oberwinden müssen?

Fazit:
Zum Glück gibt es keine acht Millionen weitere Teile (wann sollte ich die alle lesen?), aber natürlich bleibe ich der Serie treu. Ich liebe Privatdetektive, ich liebe Matthew Scudder.

10 Kommentare zu “Shorty | Acht Millionen Wege zu sterben – Lawrence Block

  1. Pingback: #DasSuBabc – Woah! Ich mach eine Challenge mit! | Die dunklen Felle

  2. Ich schließe mich meinem Vorkommentator an: schönes Format. Kurz und knackig, man erfährt trotz der Kürze worum es geht und bekommt die Infos um zu entscheiden ob das Buch einen anspricht.

  3. Geniales neues Format! Vor allem für Reihen! Und ich muss mal wieder Lawrence Block lesen. Habe gerade wieder richtig Lust auf Scudder bekommen. :D

  4. Pingback: #DasSuBabc – Extended! | Die dunklen Felle

  5. Pingback: #DasSuBabc – Das Ende | Die dunklen Felle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.