Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

A bis Z: Orphan X – Gregg Hurwitz

8 Comments


Gregg Hurwitz – Orphan X
Verlag: HarperCollins
Übersetzer: Mirga Nekvedavicius
464 Seiten
ISBN: 978-3959671026

 

 

 

 

Orphan X wurde als Waisenkind von der Regierung heimlich als Auftragsmörder ausgebildet. Sein Ausbilder Jack fügt den zu lernenden Regeln aber einige hinzu und so kommt es das Orphan X sich eines Tages von der Regierung abwendet und private Aufträge annimmt. Er hilft Menschen, die in Situationen geraten, aus denen sie sich nicht mehr selbst befreien können. Sein mittlerweile wichtigstes Gebot hierbei ist das Zehnte: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben.

Orphan X nennt sich nun Evan Smoak, lebt abgeschottet und einzig auf Sicherheit bedacht in einem Apartmenthaus und sein nächster Auftrag kommt von einem Mädchen, dass von einem korrupten Cop bedrängt wird. Überraschenderweise ist dieser Auftrag, der auf dem Klappentext erwähnt wird, ziemlich schnell abgehandelt und man fragt sich kurz: was nun? Doch schon kurz darauf erhält er einen Anruf, einen nächsten Auftrag. Viel zu früh in Evans ausgeklügeltem System und Evan ist zu Recht misstrauisch.

Leider gibt es dann einen Abschnitt, der ein wenig zäh ist. Evan taucht in seine Vergangenheit ab und in Rückblenden erlebt man Teile seiner Ausbildung, während im Hier und Jetzt Zweifel durch seine Gedanken streunen. Doch zum Glück kommt er nicht lange dazu, denn die Ereignisse überschlagen sich und er muss alles tun, um seine Auftraggeberin Kathrin zu schützen. Durch sein auf Sicherheit bedachtes System gelingt es ihm immer wieder Pausen für sich und Kathrin herauszuschlagen, doch die Gegenseite ist nicht nur genauso gewitzt, sondern fast schon einen Ticken besser und es wird schwieriger und schwieriger. Und vor allem wird es immer schwieriger für Evan herauszufinden, wem er trauen kann.

Ich wollte mal wieder einen Thriller lesen und ja, ich fand ihn gut. Richtig passend. Es gab eben mal kurz diese Länge als der erste Auftrag erledigt ist, doch auch die Rückblenden haben ihren Sinn, wenn sich dieser natürlich auch erst später ergibt. Das Orphan Programm bietet neben X noch viele weitere Buchstaben und so ist auch klar, dass das Buch der erste Teil einer Reihe ist, auch wenn man nach und nach merkt, welche Schnüre im Hintergrund gezogen werden.

Natürlich ist Evan aka Orphan X bestens in allem ausgebildet, einzig mit alltäglichen Dingen hat er seine Schwierigkeiten, sei es die Eigentümerversammlung im Apartmenthaus oder Small Talk im Aufzug. Auch der kleine Nachbarsjunge mit seiner hektischen, alleinerziehenden Mutter bringt ihn immer wieder in – für ihn – ungewöhnliche Situationen. Hier beschert das Buch sogar einige Situationen, die zum Schmunzeln anregen. Natürlich ist der „Orphan“ ein kleiner Kampfroboter und es gibt sehr viel Action in diesem Buch, plus Verletzungen, die ihn aber natürlich nur unwesentlich beeinträchtigen. Nichtsdestotrotz hat er sehr viele Zweifel und da er sich von seinem ehemaligen Arbeitgeber losgesagt hat, steht er allein da. Keiner kann ihm Rat bieten und selbst wenn, würde Evan ihm wohl nicht vertrauen. Ob wohl einer kleiner Junge es schafft, diesen Wall zu durchdringen?

Fazit:
So wie man einen Thriller mag: Viel Action und Spannung, geheime Verwicklungen im Hintergrund, ein paar Kleinigkeiten zum Schmunnzeln und einen Helden, den so schnell nichts umhaut. So soll es sein!

Advertisements

8 thoughts on “A bis Z: Orphan X – Gregg Hurwitz

  1. Dieses habe ich schon öfter beäugt. Ob ich es wohl schaffen würde es auf Englisch zu lesen?
    An meinen Englischkenntnissen müsste ich dringend arbeiten. Ich dachte auch das Buch hätte mit der Serie zu tun, der Inhalt scheint aber nicht gleich zu sein.
    Viele Grüße
    Silvia

    • Die Frage, ob Du es auf Englisch lesen kannst, kann ich nicht beantworten. Aber waurm nicht einfach versuchen?
      Allerdings kann ich mit Sicherheit sagen, dass Orphan X nichts mit der Fernsehserie Orphan Black gemein hat, wenn Du diese meinst… eine andere Serie, die mit Orphan beginnt kenne ich aber nicht. Orphan X und Orphan Black sind jedenfalls völlig unterschiedlich und haben nichts miteinander zu tun. 🙂
      LG,
      Christina

  2. Ich hab das Buch noch vor mir. Gab ja doch einige negative Kritiken dazu, aber eben auch recht positive und deine stärkt mich darin, das Buch auf jeden Fall noch zu lesen 😀

    • Ich hab davor überhaupt keine Kritiken zu dem Buch gelesen… da liest es sich doch manchmal einfach unbelasteter.
      Aber grundsätzlich bin ich immer dafür, sich eine eigene Meinung zu bilden – eine Rezension kann ja nur eine Hilfestellung bieten. Und jeder sieht es anders – ich lese nicht so viele Thriller dieser Art und deshalb war das für mich eine schöne Abwechslung und hat mir auch gut gefallen.

      • Spionage Thriller les ich auch selten.. Ich hab damals den Kritiken-Schwung mitbekommen, als das Buch frisch auf dem Markt war und habs mir dann im Original geholt. Und man bekommt das YEAH oder NOOO ja schon irgendwie mit 😀

      • Also Spionage ist es eigentlich nicht. Mit Spionen verbinde ich doch mehr Finesse, verschiedene Identitäten, Intrigen, etc… Orphan X wurde ausgebildet, um Ziele auszuschalten. Punkt.
        Aber auch wenn er sich von der Regierung losgesagt hat, taucht die eben doch wieder auf. Fast schon unvermeidlich.
        Aber letztendlich wird Dir doch nur helfen, das Buch auch zu lesen, um eine Meinung zu bilden… da es schon im Regal steht, dauert das ja vielleicht nicht mehr lange (vielleicht magst Du es ja in einem Deiner KurzDates mit Büchern anlesen – ich weiß grad nicht mehr, wie die Kategorie genau heißt, aber Du weißt bestimmt, was ich meine).

      • Du meinst mein Speed Dating 😛 Ich hab das Buch auf jeden Fall schon mal neben die Couch geleg 😀

      • Ja genau – das meinte ich. Eine sehr gute Idee übrigens. Den Beitrag lese ich immer sehr gerne.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s