Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Ein Revoluzzer verkauft den Zwang

1 Comment

Heute geht es endlich los mit der Blogtour zu Andreas Kollenders “Von allen guten Geistern”. Den Start macht Christian von seitengang.wordpress.com mit einer Rezension zum Buch. Viel Spaß beim Lesen!

#KollendersGeister

Seitengang

von-allen-guten-geisternLange Zeit erinnerte in Hamburg nur noch die Friedrichsberger Straße und die S-Bahn-Haltestelle Friedrichsberg an die einstige Heil- und Irrenanstalt aus dem 19. Jahrhundert. Jetzt aber ist es dem Schriftsteller Andreas Kollender in vortrefflicher Weise gelungen, diese Geschichte wieder ans Licht zu holen – und nicht nur das. Mit seinem neuen Roman “Von allen guten Geistern” würdigt er besonders den Begründer der Anstalt und schreibt diesen Mann furchtbar schön und direkt ins Herz des Lesers. Eine Wucht von einem Roman!

In der alten Hansestadt Hamburg schreibt man das Jahr 1864, als die Zeitungen von einem seltsamen Vorfall auf dem Heiligengeistfeld berichten. Ein Mann namens Ludwig Meyer verkauft auf dem Markt alte Zwangsjacken – und die Leute reißen sie ihm förmlich aus den Händen. Dieser Meyer war niemand Geringeres als der neue Leiter der Heil- und Irrenanstalt Friedrichsberg, der, wie Kollender es ihm so schön in den Mund legt, den “Zwang…

View original post 1,200 more words

Advertisements

One thought on “Ein Revoluzzer verkauft den Zwang

  1. Die Zusammenarbeit mit euch macht echt viel Spaß! Ich freue mich über die schöne Bloparade mit so netten Bloggern.
    Alles Gute
    Silvia

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s