Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Neuerscheinungen November 2016

16 Comments

Ich hatte schon ganz kurz Panik. Fast hätte ich für November nichts gefunden. Und dann ist mir doch noch ein Titel über den Weg gelaufen. Und eine Sonder-Edition. Aber dann war es dann auch schon. Anscheinend ist das Pulver im Oktober zur Buchmesse verschossen worden und für November kaum mehr etwas übrig – nun ja, zumindest für mich.

46728
Joe Ide – I.Q.
Inhalt: I.Q. nennt man Isaiah Quintabe in den schwarzen Hoods von Los Angeles. Weil er ein Genie ist und weil er als eine Art Nachbarschaftsdetektiv ohne Lizenz den »kleinen Leuten« zu ihrem Recht verhilft. Oder wenn das schwierig ist, immerhin zu Gerechtigkeit, Genugtuung und Entschädigung. Zusammen mit seinem sidekick, dem schlagfertigen Gangsta Dodson, wird er wider Willen von dem Top-Rapper Murda One angeheuert, um Mordanschläge auf dessen Leben aufzuklären. Das führt ins finstere Herz des Rap-Business, wo sich jede Menge wunderliche und tödliche Gestalten tummeln: Gangsta Rapper, Bitches, Anwälte, Auftragskiller, Drogenbosse, Big-Business-Leute und Medienvolk.
Bald haben es I.Q. und Dodson mit verfeindeten Gangs, schießwütigen Narcos und gierigen Musikproduzenten zu tun. Gut, dass I.Q. ein Weltmeister der Deduktion ist, und gut auch, dass er notfalls genauso viel kriminelle Energien hat wie seine Widersacher. Oder noch mehr …
Mein Kommentar: Das Buch geistert schon jetzt durch alle Vorschauen der Krimiblogs – da lohnt sich also bestimmt ein Blick.

 

978-3-499-26962-2
David Longo – Der Fall Bramard
Inhalt: Corso Bramard lebt in einem Dorf am schönsten Wanderweg der Alpen. Doch auf den Bewohnern lasten unaufgeklärte Verbrechen. Bramard war als Kommissar einem Frauenmörder auf der Spur, kurz vor der Aufdeckung wurde seine eigene Frau zum Opfer, seine Tochter verschwand. Zwanzig Jahre später meldet sich der Mörder mit einem anonymen Brief zurück. Bramard nimmt die Herausforderung an. Er begibt sich auf die Suche nach dem Mann, der sein Leben beinahe zerstörte, setzt die einzelnen Erinnerungen der Talbewohner an die letzten zwei Jahrzehnte akribisch zusammen, bis es zu einer in jeder Hinsicht überraschenden Begegnung kommt.
Mein Kommentar: Um Davide Longo scharwenzle ich schon länger herum – jetzt gibt es “Der Fall Bramard” im Taschenbuch. Kennt das Buch jemand? Lohnt sich ein Blick ins Buch?

 

krimi_noir_schuber_3d
Krimi Noir – 8 Noir Krimis in der SZ Edition
Inhalt:
Nic Pizzolatto: Galveston / . Chester Himes: Harlem dreht durch /Ulf Miehe: Puma/James M. Cain: Abserviert /Jim Nisbet: Dunkler Gefährte /Massimo Carlotto: Die dunkle Unermesslichkeit des Todes /. Charles Ray Willeford: Ketzerei in Orange /. Jean-Claude Izzo: Total Cheops Mein Kommentar: Für mich wird diese Sammlung wohl nichts sein, da ich einige der Bücher schon im Regal habe, aber es ist eine schöne Sammlung von Noir Krimis – und man kann natürlich die Bände auch einzeln erwerben. Im Schuber ist es aber natürlich viel schicker. 🙂

 

Da ich nur so wenig gefunden habe, gehe ich mal davon aus, dass ich bestimmt wieder mal was übersehen habe. Also – was habt ihr so auf Eurer Novemberwunschliste? Was fehlt in meiner?

Advertisements

16 thoughts on “Neuerscheinungen November 2016

  1. Danke. dass du mich auf den Schuber aufmerksam gemacht hast. Ich bin ja den Schuber-Editionen verfallen.

  2. Ich habe zwar auch schon zwei Bücher aus dieser Noir-Edition, aber wenn das nicht das perfekte Weihnachtsgeschenk (für mich) ist, was dann? 😉

  3. Der Schuber ist wirklich cool! 😀 Ich habe zwar drei der Bücher schon, aber was macht das schon, hehe. Und für 55 EUR ein ziemlich günstiges Päckchen. Weihnachten… 😀

    Auf I.Q. sind wir scheinbar alle gespannt. Na mal gucken, wie die Reaktionen ausfallen werden! 😉

    • Ich bin auch schon ein wenig skeptisch, ob IQ hält, was es verspricht, da alle darauf scharf sind. Ich werde mal die ersten Meinungen abwarten – durch eine Oktoberleseflaute hab ich noch genug andere Bücher übrig.
      Aber mit dem Schuber liebäugle ich langsam schon. Mit Weihnachten brauche ich allerdings nicht rechnen – bei mir in der Familie und im Freundeskreis gibt es nur Kleinigkeiten… EIN Buch oder so… 🙂 Also wird wohl dann mein eigener Geldbeutel herhalten müssen. Na, mal sehen. Reizen tut mich die Edition schon…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s