Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Cold Cases: Neue Hoffnung für die Toten – Charles Willeford

Leave a comment

9783895813764
Charles Willeford – Neue Hoffnung für die Toten
Verlag: Alexander Verlag Berlin
Übersetzer: Rainer Schmidt
Durchgesehen und mit einem Nachwort von Jochen Stremmel
ISBN: 978-3895813764

 

 

 

 

Krimi oder knallharter Blick auf die Gesellschaft? Bei Willefords zweitem Band um den Polizisten Hoke Mosely kommt man schon ins Grübeln, wohin man ihn steckt. Definitiv wird ermittelt, nicht nur in einem Fall, sondern gleich in mehreren, die zugegebenermaßen teilweise auch ein wenig zufällig gelöst werden. Ein Glück ist es auch, dass dieser zweite Teil keinen „Freddy Jr.“, den Psychopathen, aus dem ersten Teil „Miami Blues“ (meine Rezension hierzu findet ihr hier), benötigt, da Hoke nun die ganze Handlung allein schmeißt und das auch bravourös hinbekommt. Im ersten Teil stand Hoke noch im Schatten des Psychopathen und musste sich den Platz an der Sonne teilen, doch nun zeigt sich, dass Hoke alleine vollkommen ausreicht. Zwischen überbordender Korrektheit und dem Nutzen von Situation für seine Zwecke ist Hoke Moseley eben genau eins: ein ganz normaler Bulle, mit einem lakonischen Blick auf die Welt, dem sein Privatleben noch zusätzlich zu schaffen macht.

Die Überdosis, an der Jerry Hickey stirbt, ist an sich nichts Ungewöhnliches. Wieder ein Junkie, der sich den Goldenen Schuss gesetzt hat. Auch für Hoke Mosely, der mit seiner neuen Partnerin Ellita Sanchez – von Bill Henderson musste er sich trennen, weil keiner der beiden Spanisch lernen wollte – an dem Fall arbeitet. Da aber Moseleys Chef scharf auf eine Beförderung ist, setzt er Hoke, Bill und Ellita auf 50 “Cold Cases”, also alte Fälle des Departments an, die noch nicht gelöst sind. Ganz nebenbei muss Hoke dann auch noch seine Wohnsituation überdenken, denn zum einen verlangt der Chief, dass Polizisten des Miami PD auch in Miami wohnen, und zum anderen schickt seine Ex-Frau die beiden Töchter, Sue Ellen und Aileen, ohne Vorwarnung zu ihm, weil sie sich mit einem Baseballspieler aus dem Staub gemacht hat. Von seiner schwangeren Partnerin, die aus dem erzkatholischen, kubanischen Elternhaus fliegt, mal ganz zu schweigen.

War im letzten Band sein größtes Problem, dass er jeden zweiten Gehaltsscheck seiner Ex-Frau in den Rachen schieben muss, löst sich dieses Problem nun plötzlich. Allerdings mit dem Nachteil, dass er nun mit zwei pubertierenden Töchtern da steht, denen er erst mal erklären muss, dass Miami nicht vergleichbar mit dem Kaff ist, aus dem sie kommen und wie das mit dem Sex hier so läuft. Seine ständige Geldknappheit animiert ihn auch dazu, seinen Töchtern zu Jobs zu raten, doch die Wohnsituation ist am dringlichsten. Zuerst probiert er es als Haussitter, ist aber nicht bereit, einem dauergeilen Hund zweimal am Tag einen runterzuholen, bevor er es bei der Mutter des Opfers probiert – die hat ja jetzt schließlich Platz im Haus – und sie mal fesch anbaggert.

Ihr seht schon – Hoke Moseley ist nicht nur ein Krimi, der sich aufgrund seiner Krimihandlung lohnt, sondern auch weil er einen bitterbösen Blick auf die Gesellschaft wirft, rabenschwarz und bis in die Tiefe. Doch keinesfalls ist das Buch belehrend, es ist unterhaltsam und liest sich in ein, zwei Abenden durch.  Hoke Moseley, der Ermittler mit falschem Gebiss und ständigen Geldsorgen, überzeugt und ich lechze nach mehr. Zum Glück ist der nächste Teil schon in meinem Regal.

Abschließend möchte ich nochmal die tollen Umschlaggestaltungen des Alexander Verlag Berlin erwähnen. Nicht nur die Titel von Ross Thomas sind toll gestaltet, sondern auch die zwar schlicht, aber ungewöhnlich mit Packpapierumschlägen versehenen Taschenbücher von Charles Willeford sind eine Augenweide. Überhaupt hab ich noch keinen hässlichen oder gar schlechten Krimi aus dem Alexander Verlag gelesen. So genug Werbung, ich bin fertig und ihr holt Euch jetzt einfach die Bücher.

Fazit:
Ein zweiter Teil, der es in sich hat. Hoke Moseley zwischen alten Fällen, pubertierenden Töchtern und Nicht-Müttern. Spannend, unterhaltsam und einzigartig!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s