Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Neuerscheinungen im Juli 2016

4 Comments

Mein deutschsprachiger Monat ist nun vorbei und so werfe ich meine Blicke nun wieder in alle Richtungen. Trotzdem zeigt der Juli einige schöne deutschsprachige Titel, so dass auch auf meiner Liste einige erscheinen. Hier seht ihr wieder die, welche ich mir auf die Merkliste gesetzt habe:

u1_978-3-596-17267-2.48188166
Oliver Bottini – Im Auftrag der Väter
Inhalt: An einem regnerischen, nebligen Wochenende im Oktober steht plötzlich ein Mann im Garten der Freiburger Familie Niemann. Er versucht ins Haus einzudringen, doch als die Polizei eintrifft, ist er schon wieder verschwunden. In derselben Nacht kehrt er zurück und stellt der Familie ein unerklärliches Ultimatum.
Die Freiburger Hauptkommissarin Louise Bonì und ihre Kollegen ermitteln unter Hochdruck. Es geht das Gerücht, dass der Täter vom Balkan stammt. Louises Ermittlungen führen sie in ein gefährliches Niemandsland…
Mein Kommentar: Auch wenn mir Teil 1 nicht so gut gefallen hat, hat es mir Teil 6 sehr angetan, so dass dieser Teil  auf jeden Fall vorgemerkt wird. Ich wurde übrigens darauf aufmerksam gemacht, dass dies eine Neuauflage ist (siehe Kommentare) und keineswegs ein neuer Teil. Hätte ich mich mal vorher genau informiert… na ja… passiert.

46686
Charlie Stella – Johnny Porno
Inhalt: John Albano schlägt sich als Geldeinsammler für die New Yorker Cosa Nostra durch. Er kassiert die Tageseinnahmen, die beim Abspielen des von der Mafia produzierten Pornofilms und späteren Welthits Deep Throat in schmuddeligen Hinterzimmern anfallen. Bezahlt wird hauptsächlich mit 5-Dollar-Scheinen, die Johnny Porno (so nennt man den Mann, der diesen Job macht) in seinem Schrottauto durch die Gegend fährt.
Das erweckt Begehrlichkeiten, und so sind sie alle hinter Johnny Porno her: korrupte Cops, neurotische Killer, freischaffende Schurken, das FBI und seine sehr gierige Ex-Frau.
Mein Kommentar: Schon in sämtlichen Vorschauen meiner Krimikollegen aufgetaucht, möchte ich natürlich in nichts nachstehen. Der Inhalt hört sich aber auch verdammt genial an.

97d71cb2f5dd6489
Richard Montanari – Tanz der Toten
Inhalt: Mit einer formellen Einladung zu einem “thé dansant”, einem Tanztee, lockt er Jugendliche zu sich. Doch nicht, um mit ihnen zu tanzen, sondern um sie zu töten. Kevin Byrne und Jessica Balzano jagen ihn, den Mörder, der bald schon drei Menschenleben auf dem Gewissen hat: ein Mädchen und zwei Zwillingsbrüder. Den Ermittlern bleiben sieben Tage, bevor Mr. Marseille erneut zum Tanz bittet …
Mein Kommentar: Ah, eine Serie, bei der ich leider den letzten Teil noch ungelesen im Regal habe. Eins nach dem anderen.

 

 

image_1_13589Jean G. Goodhind – Mord unter Brüdern
Inhalt: Hotelbesitzerin Honey Driver liest in der Zeitung, dass Casper St John Gervais, Vorsitzender des Hotelfachverbands von Bath, tot aufgefunden wurde. Doch Casper lebt! Die Leiche ist sein Halbbruder. Casper bittet Honey zu ermitteln. Aber ihr Freund Detective Chiefinspector Steve Doherty ist entschieden dagegen. Er hält die Sache, auf die sich Honey da einlassen will, für viel zu gefährlich. Und den blonden Schönling, der neuerdings immer mal in ihrer Nähe auftaucht, mag er gar nicht.
Mein Kommentar: Auch hier habe ich noch einen Teil der Serie vor mir, bevor dieser dran ist. Wie schön – sieht bis jetzt nach einem sparsamen Monat aus und vielen Büchern für die Wunschliste.

3293005071
Petra Ivanov – Täuschung
Inhalt: Was ist das Geheimnis um Jasmin Meyers Vater? Er hat sie verlassen, als sie noch ein Kind war, hat sich nach Thailand abgesetzt, war dort in dubiose Geschäfte verwickelt und gilt seit nunmehr zehn Jahren als verschollen. Die Mutter verstummt, wenn die Rede auf ihn kommt, und wirft so immer drängendere Fragen auf anstatt sie zu beantworten.
Jasmin beschließt, nach Thailand zu reisen und sich auf die Suche zu machen. Die Reise stellt sie und ihren Freund Pal Palushi vor ungeahnte Herausforderungen. Sie sucht im ganzen Land, unter Einheimischen und Schweizer Auswanderern, in geheimnisvollen Höhlen und dubiosen Bars nach Puzzlestücken der Vergangenheit. Mächtige Clans wollen sie ausschalten. Zuletzt stößt sie auf Dinge, die sie und ihre Familie im Innersten erschüttern.
Mein Kommentar: Ganz ehrlich? Ich hab den letzten Teil “Hafturlaub” wirklich gerne gelesen und fand vor allem das Thema toll. Allerdings war das ein Taschenbuch. Der neue Meyer/Palushi kommt nun als Hardcover für 29 Euro. Ehm… ne, da muss ich wohl noch eine Weile warten.

9783865325518_Thomas Bogenberger – Hattinger und die Schatten
Inhalt: Im Chiemsee wird eine Wasser­leiche entdeckt. Während Kommissar Hattinger zusammen mit seiner ehrgeizigen Kollegin Andrea Erhard noch damit beschäftigt ist, die Identität des Opfers zu klären, geschieht ein weiterer Mord vor dem Anwesen des Kunsthistorikers Meisel. Als Hattinger den Besitzer der imposanten Villa befragen will, stellt sich heraus, dass Meisel seit einiger Zeit verschwunden ist. Auch wie er seinen aufwendigen Lebensstil bestreitet, ist unklar. Gerüchte über Beutekunst kursieren in der Nachbarschaft. Als Hattinger endlich eine Spur hat, die ihn in Neonazi-Kreise führt, wird er von oberster Stelle zurückgepfiffen, weil der Verfassungsschutz seine Finger mit im Spiel hat. Davon lässt sich Hattinger wenig beeindrucken. Unerschrocken ermittelt er weiter und übersieht dabei, dass seine Tochter Lena in ernsthaften Schwierigkeiten steckt.
Mein Kommentar: Über Hattinger hab ich bisher noch nichts gelesen – aber aus dem Hause Pendragon kann man da ja eigentlich nichts falsch machen.

u1_978-3-596-03263-1.42953819
Linda Castillo – Grausame Nacht
Inhalt: Als der Tornado über Painters Mill in Ohio hinwegfegt, legt er nicht nur die halbe Stadt in Schutt und Asche. Er bringt auch etwas zum Vorschein, was besser in der Erde geblieben wäre. Unter einer eingefallenen Scheune werden die Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden. Wer ist der Tote? Und warum lag er jahrelang hier vergraben? Als Doc Coblenz die Leiche obduziert, wird klar, dass diese Leiche keines natürlichen Todes gestorben ist. Und plötzlich muss Kate noch einmal in einem 30 Jahre zurückliegenden Fall ermitteln, der damals die kleine Amisch-Gemeinde von Painters Mill beschäftigte, zu der sie auch gehörte. Ein altes Familiengeheimnis und ein ungesühntes Verbrechen – Kate Burkholders siebter Fall führt sie an einen unheimlichen Ort.
Mein Kommentar: Ich nehme das Buch hier mal noch auf – aber ich befürchte, dieses Buch wird es nicht mehr in mein Regal schaffen. Ich mag den Schreibstil der Autorin und das Thema “Amisch” fand ich recht interessant. Doch mittlerweile hat es sich abgenutzt und es gibt noch so viele andere Autoren, Themen und Handlungen zu entdecken.

 

Zum Abschluss möchte ich noch ein Buch vorstellen, welches mir besonders am Herzen liegt. Zugegebenermaßen bin ich ja eher der Verlagstyp und nicht im Bereich Selfpublisher unterwegs. Wenn nun aber ein Bekannter seinen ersten politischen Krimi veröffentlicht, dann bin ich doch ganz klar dabei! Vor allem, weil ich schon vor Erscheinung hineinschnuppern durfte! Meine Krimi-Empfehlung für Juli ist also folgendende:
ImageHandler.ashx
George B. Wenzel – Inenodabilis
Inhalt: Im Jahr 1965 versuchten die Kommissare Georg Rosa und Max Reinhardt einen Fall lösen, der eigentlich ganz einfach zu sein scheint. Doch im Laufe der Bearbeitung nimmt der Fall immer komplexere Formen an. Ein toter Junge wird gefunden, der einen Zettel mit der Adresse eines vermissten Mannes bei sich trägt. Dieser Mann scheint ein Chamäleon zu sein. Nachdem beide Männer keine Chance bekommen, den Fall während ihrer aktiven Dienstzeit abzuschließen, versuchen sie es nach ihrer Pensionierung erneut. Aufregende Dinge passieren, unsichtbare und gefährliche Gegenspieler erscheinen auf der Bildfläche. Es scheint ein Schachspiel zu sein, bei dem die Spieler unbekannt und die Regeln außer Kraft gesetzt sind. Werden die beiden Männer damit fertig werden?
Ein Roman mit realem Hintergrund und Bezug zur deutsch-deutschen Geschichte und politischen Geschehnissen.
Mein Kommentar: Unbedingt lesen – ein Fall zwischen Spitzeln und Spionen, in dem die beiden Kommissare ein wahres Knäuel an Verstrickungen auflösen müssen. Und ich werde mal sehen, ob ich zur Veröffentlichung nicht noch ein kleines Special für Euch vorbereiten kann – lasst Euch überraschen!

 

Advertisements

4 thoughts on “Neuerscheinungen im Juli 2016

  1. Man merkt bei der Auswahl tatsächlich, dass dein deutschsprachiger Krimimonat noch nachwirkt…
    “Im Auftrag der Väter” ist übrigens nicht Band 7, sondern die Neuauflage von Band 3.
    Dein spezieller Tipp macht mich neugierig. Den Titel finde ich allerdings sehr sperrig, sogar ich als alter Lateiner musste nachschlagen…;-)

    • Echt? Wie peinlich ist das denn? Oh Mann… ich ändere da mal sofort nach. Ich dachte, das wäre ein neuer Teil…. wie fürchterlich schlecht informiert von mir.

      Der Titel Inenodabilis ist tatsächlich sperrig, aber überaus passend.

  2. Ich werde mich im Juli erstmal auf Pollock und Melo stürzen, die haben beide das Zeug, den Krimi des Jahres zu schreiben. Wenn dann noch Zeit ist will ich endlich “Neonregen” lesen, um mal zu wissen, wie diese ganze Robicheaux-Geschichte angefangen hat.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s