Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Zwischenbericht: Ich lese deutsch!

6 Comments

Ein halber Monat ist vorbei und es wird Zeit, ein Zwischenfazit zu ziehen.

20160613_220617

Das ist der zwar kläglich aussehende, aber immer noch beachtliche Rest meiner Leseliste. Mittlerweile habe ich also folgende Titel schon gelesen (wenn schon vorhanden, mit Rezension verlinkt):

Hotline – Jutta Maria Herrmann
Revolverherz – Simone Buchholz
Zeitgruppe Null – Dirk Bathen
Totenfrau – Bernhard Aichner
Gaisburger Schlachthof – Christine Lehmann
Tag Null – Leif Tewes
Der 13. Brief – Lucie Klaasen
Stumme Schuld – Mitra Devi
Mord im Zeichen des Zen – Oliver Bottini

Im Moment lese ich “Eisenberg” von Andreas Föhr – wie schon mal erwähnt, in einer Leserunde – und “Die andere Hälfte der Hoffnung” von Mechthild Borrmann sowie “iCats – Kamikatze” von Kerstin Fielstedde (das allerdings schon eine ganze Weile – das klappt nur in kleinen Häppchen).

Ich mag Krimis, keine Frage. Und so richtig kann man sich mit dem Thema “deutschsprachige Krimis” auch nicht einschränken – es gibt schließlich Hunderttausende! Also ist das jetzt Jammern auf hohem Niveau, denn irgendwie fühle ich mich mitunter schon eingeschränkt in meiner Auswahl – und unglaublicherweise hab ich grad total Lust auf Science Fiction und ich liebäugle mit einem Andreas Brandhorst. Sehr seltsam.
Aber ich lass mich natürlich nicht aufhalten. Einen Monat lese ich deutschsprachig und zwar Krimis. Basta. … danach dann vielleicht ein wenig Science Fiction. 😉

Vielleicht ist Euch auch aufgefallen, dass ich sage und schreibe drei Rezensionen pro Woche veröffentliche. Dazu habe ich mich entschlossen, um eben so viele deutschsprachige Bücher zu präsentieren, wie möglich. Diese “Masse” an Rezensionen wird es aber nur für dieses Spezial geben, also im Juni. Danach werde ich auf jeden Fall in meinen üblichen Rhythmus zurückkehren – drei Stück pro Woche sind nämlich ganz schön viel. 🙂

Das war mein Zwischenbericht und jetzt heißt es: auf gehts zu den nächsten deutschsprachigen Krimis!

So, nun aber noch was zum Abschluss. Ich habe lange überlegt, ob ich meinem Special noch ein Gewinnspiel zufügen soll oder nicht und spontan habe ich heute Lust dazu. Deshalb gibt es jetzt ein Gewinnspiel!

Zu gewinnen gibt es ein Buch meiner Leseliste – die vollständige Liste könnt ihr hier nochmal einsehen – nach Eurer Wahl. Aber natürlich bekommt Ihr Euer eigenes Exemplar. Dazu kommentiert Ihr bitte unter diesem Beitrag und sagt mir welches Buch Ihr gerne gewinnen wollt und warum.
Logischerweise ist der Einsendeschluss genau am 30.06.2016 um 23:59 Uhr.
Update 30.06.2016, 21.10 Uhr – das Gewinnspiel ist beendet.

Das Kleingedruckte
Der Gewinner wird aus allen Teilnehmern ausgelost. Der Name/ Nickname des Gewinners wird nach der Auslosung auf meinem Blog veröffentlicht und der Gewinner außerdem per Email benachrichtigt (bitte denkt also daran, beim Kommentieren eine tatsächlich von euch genutzte Emailadresse zu benutzen). Die Adressdaten des Gewinners werden nur für den Versand benötigt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt Ihr euch mit diesen Bedingungen einverstanden.

Advertisements

6 thoughts on “Zwischenbericht: Ich lese deutsch!

  1. Und immer noch keine Kommentare und Teilnehmer? *tststs*

    Beim Stöbern durch deine Leseliste bin ich tatsächlich auf ein Buch gestoßen, dass mich interessieren könnte:
    “Freche Göre: Der 13. Brief ” von Lucie Klaasen. Vielleicht mal wieder ein Krimi, der mich fesseln könnte? Hin und wieder kommt sowas ja tatsächlich vor ;-).

    Liebe Grüße,
    Melanie

    • Ja, bis jetzt wollte wirklich noch niemand was gewinnen. Ist ja auch eine schöne Sache – anscheinend sind alle zufrieden und glücklich mit ihrem SUB. 🙂
      Ich freu mich, dass Du was bei mir gefunden hast – vor allem Du als Fantasy-Leserin. Und, wie soll ich es nur sagen… Deine Chancen stehen echt gut!. 😀

  2. Mich reizt es ja schon. Aber ich habe doch letztes Mal erst etwas bei dir gewonnen…

    • Also, wenn es daran hängt, dann kann ich Dich beruhigen – bei mir darf man auch zweimal gewinnen. Aber wenn Du nicht mitmachst und es bei einer Teilnehmerin bleibt, ist die Auslosung schön einfach.
      Aber ich wundere mich schon, dass hier so wenig Beteiligung ist. Anscheinend kennen alle alle Titel schon – das wäre ja schön. 🙂

      • Also, das würde mich aber wundern, wenn die Titel schon allen bekannt wären…
        Na gut, jetzt werfe doch meinen Hut in den Ring. Ich würde natürlich “Schwarzes Gold aus Warnemünde” gerne gewinnen, weil mich gut gemachte Alternativweltgeschichte schon immer interessiert haben, etwa “Vaterland” von Robert Harris oder “Der Consul” von Christian von Ditfurth.

      • Den Titel hab ich ja vermutet… 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s