Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Monatsrückblick Januar 2016

5 Comments

Argh – schon wieder ein Monat vorbei!
Und dazu – obwohl ich erst am 11. Januar wieder angefangen habe zu arbeiten – noch ein lesetechnisch schwacher Monat.
7 Bücher habe ich gelesen, 1 Hörbuch und 3 Bücher lese ich gerade und diese werden erst im Februar beendet. Nun ja, das hat ja auch etwas positives, denn dann hab ich schon mal einiges für den Monatsrückblick Februar.
Aber hier sind jetzt erst mal die im Januar gelesenen Bücher:

20160201_214157

Caryl Fèrey – Jähzorn
Clara Weiss – Milchsblut
Robert C. Marley – Inspector Swanson und der Fall Jack the Ripper
Markus Stromiedel – Zone 5
Inge Löhnig – Nun ruhet sanft
Elizabeth Little – Mördermädchen
Ross Thomas – Umweg zur Hölle

Meine beiden Favoriten diesen Monat waren “Zone 5” und “Umweg zur Hölle”, die zwar sehr unterschiedlich, aber beide sehr gut waren.
“Milchsblut”, “Mördermädchen” und “Umweg zur Hölle” habe ich in Leserunden gelesen, derzeit habe ich auch zwei Leserunden laufen und ich muss sagen, jetzt brauch ich dann erstmal eine Pause von Leserunden.
Ich mag Leserunden wirklich, aber 5 Stück in nur 4 Wochen ist echt viel! Ich mach mal eine Pause.

Desweiteren liegen hier noch ein bis fünf Rezensionsexemplare, die nun endlich gelesen werden wollen und natürlich steht der James Ellroy Plan noch. Und die Weihnachtsgeschenke wollen ja auch noch gelesen werden…
Der Februar kann also kommen!

Wie war Euer Januar so? Und habt ihr schon Lesepläne für Februar?

Advertisements

5 thoughts on “Monatsrückblick Januar 2016

  1. Ich war mit dem Januar sehr zufrieden. Habe mal wieder George Orwells “1984” gelesen. Auch richtig gut waren Wolfgang Schorlau “Die schützende Hand” und Ryan Gettis “In den Straßen die Wut”.
    Für Februar habe ich mir Bücher aus 2015 vorgenommen, die ich noch unbedingt lesen will: James Lee Burke “Glut und Asche” und Richard Price “Die Unantastbaren”.

    • 1984 und Schöne, neue Welt – noch immer ungeschlagen, die beiden Klassiker.
      Die Unantastbaren läuft bei mir als Hörbuch – das hab ich für ein anderes Hörbuch unterbrechen müssen, wirklich schade und jetzt hab ich wieder von vorne angefangen.
      Bin schon gespannt, wie Deine Rezensionen zu Die schützende Hand und In den Straßen die Wut ausfällt… am Donnerstag hab ich in der Buchhandlung mal reingerochen… aber kaufen darf ich es mir noch nicht. Steht auf meiner Geburtstagswunschliste. 🙂

  2. Bei mir war der Januar etwas holperig, einfach weil die Zeit zum Lesen fehlte. Das ist immer schade. Für den Februar habe ich noch den nächsten John Niven hier liegen, “Kill Your Friends”, außerdem wartet noch ein emons-Südtirol-Krimi und ich wollte noch ein paar Titel von meinem Polar-Verlags-Stapel lesen. 😉 Jede Menge vor also! 😀

    • Ja, das kenne ich. Irgendwie fehlt immer Zeit – es gibt einfach viel zu viele gute Bücher.
      Den Polar-Verlag Stapel will ich demnächst auch den Garaus machen. Dauert aber noch ein bisschen… 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s