Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Komplex und düster: Messertanz – Katja Bohnet

5 Comments

978-3-426-51674-4_Druck.jpg.34742852
Katja Bohnet – Messertanz
Verlag: Knaur
302 Seiten
ISBN: 978-3426516744

 

 

 

 

Alla Kusmin wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden – erstochen und verschandelt. Das eigenwillige Ermittlerteam, Rosa Lopez und Viktor Saizew, selbst mit einigen Problemen belastet, übernehmen den Fall. Als Viktor, der eigentlich beurlaubt ist, die Tochter Tonja verständigt, will diese nicht kommen. Was ist zwischen der Tochter und der Mutter vorgefallen, dass deren Mord sie so kalt lässt? Zur gleichen Zeit besucht Foma ein Konzert. Eine Werbung hat ihn hingelockt, auch wenn er eigentlich kein Musikfan ist. Als er auf dem Rückweg ist, wird er das Opfer eines Überfalls. Ein Angreifer attackiert ihn mit dem Messer. Seine Retterin ist – Tonja Kusmin.

Und dies sind nicht die einzigen Handlungsstränge bzw. Charaktere, die dem Leser in den ersten Seiten begegnen, so dass am Anfang ein wenig Verwirrung herrscht, die sich aber zum Glück kurz darauf legt. Insgesamt ist der Thriller sehr verschachtelt und komplex, so dass man beim Lesen schön knobeln kann, wie das denn alles zusammenhängt. Alle Spuren deuten nach Russland, denn nicht nur die Toten bzw. der Angegriffene sind Russen, sondern ja z. B. auch Viktor. So ist es auch nicht überraschend, dass es irgendwann nach Russland geht, überraschend war aber, dass es fast ein Roadtrip ist, der hier in die Herzen Russlands führt. Doch die Spuren führen auch tief in die Vergangenheit, nicht nur in die, der Opfer, sondern auch die Ermittler müssen zurückblicken.

Das ungewöhnliche Ermittlerpaar besteht aus Rosa Lopez und Viktor Saizew. Lopez Sohn ist vor einigen Jahren verschwunden und seitdem ist Lopez mehr am funktionieren als am leben. Sie sitzt ständig im Büro von Dirk Finder, dem Beamten der Vermisstenstelle, und ihr Familienleben gestaltet sich als schwierig. Doch Lopez und Viktor verbindet eine lange Partnerschaft, so dass sie Viktor ungefragt zur Hilfe zwingt, als sie erfährt, dass er Anfälle hat, die ihn gesundheitlich so beeinträchtigen, dass ihn sein Chef beurlaubt hat. Neu hinzu kommt die Gerichtsmedizinerin Siska Mohn, die quietsch vergnügt und plappernd in das Team tritt und für Irritationen sorgt. Doch auch hier gibt es Schattenseiten. Das eigenwillige Duo bekommt mit Siska einen anderen Pol, der für einen Ausgleich sorgt. Denn insgesamt wirkt das Ermittlerteam recht düster und hat ein wenig Auflockerung nötig, auch wenn es sich um einen Thriller handelt und dieser natürlich schon von jeher düster ist.

Der Thriller könnte ein paar weniger Zufälle vertragen, aber nichtsdestotrotz war er sehr spannend. Am besten fand ich die verwirrenden Handlungsstränge, die es gilt zusammenzufügen und hier ist es der Autorin immer wieder gelungen, den Leser in die Irre zu führen oder noch eine überraschende Wendung einzubauen. Einen Serienmörder, der es speziell auf Russen abgesehen hat, sucht man vergeblich, es steckt ein Plan dahinter. Es geht um Kinder und Familie – für die einen ein Heim, für die anderen ein Schrecken. Und so zeigt der Thriller mehr Tiefe als das Cover, welches im mainstream-typischen Flair gestaltet ist, vermuten lässt, auch wenn die Szene mit dem Messer sehr treffend ist.

Fazit:
Die Krimiszene hat ein neues, eigenwilliges Ermittlerpaar: Rosa Lopez und Viktor Saizew, die in einem Fall mit russischen Verbindungen auch tief in ihrer eigenen Vergangenheit wühlen müssen. Spannend!

Advertisements

5 thoughts on “Komplex und düster: Messertanz – Katja Bohnet

  1. Das Buch liegt schon hier und nach deiner Rezension wird es wohl auch bald gelesen. Ich mag ja so Verwirrspiele ganz gerne ;-). Hätte es aber, wie du schon schreibst, auch eher dem Mainstream zugeordnet (dem Aussehen nach).
    Na, ich bin gespannt!

  2. Hey 🙂
    Ja stimmt. Die vielen Handlungsstränge haben mich auch am Anfang ein bisschen wahnsinnig gemacht, weil ich nicht wusste, wohin das alles führen wird. Aber wenn man dann nach und nach sieht, wie sich alles Stück für Stück zusammenfügt, das war schon genial. 🙂
    Ich habe es mit den Zufällen allerdings ein bisschen anders gesehen, aber es wäre ja auch schlimm, wenn wir alles dasselbe empfinden würden, wenn wir ein Buch bewerten, nicht? 😉
    Ich wünsche dir eine gute Nacht.
    GlG
    Kitty ♥
    P.S. Ich werde meine Rezension morgen veröffentlichen und würde deine dort gerne drin verlinken. Ist das für dich okay?

    • Hallo Kitty,
      oh ja, es wäre ja schrecklich, wenn alle die gleiche Meinung zu einem Buch hätten. Ich bin gespannt, wie Deine ausführliche Meinung ausfällt und natürlich darfst Du meine Rezension verlinken. Damit hab ich überhaupt keine Probleme.
      LG,
      Christina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s