Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Berufsganove trifft Hinterwäldler: Fragen Sie den Papagei – Richard Stark (Hörbuch)

2 Comments

index456
Richard Stark – Fragen Sie den Papagei
Verlag: GoyaLit (Hörbuch)
4 CDs
Sprecher: Dietmar Wunder
ISBN: 978-3833722615

 

 

 

Auch wenn „Fragen Sie den Papagei“ sage und schreibe schon der 23. Teil der Parker-Reihe von Richard Stark ist, war es für mich der Erste. Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass es eine Reihe ist und hab auch noch nie von ihm gehört. Ich fand den Klappentext spannend und wollte einfach diesen Teil lesen, bzw. hören, denn ich habe mir die Hörbuchfassung besorgt.

Nach einem Raubüberfall ist Parker auf der Flucht durch die Wälder Massachusetts. Dort trifft er Tom Lindahl, der ihn sofort identifiziert, aber nicht verpfeift, sondern mit nach Hause nimmt. Denn Tom hat Pläne. Schon lange liebäugelt er mit dem Gedanken, seinem ehemaligen Arbeitgeber, einer Pferderennbahn, heimzuzahlen, dass er ungerechtfertigterweise seinen Job verloren hat. Doch wie versteckt man in einem kleinen Kaff, in dem jeder jeden kennt, einen Fremden, wenn doch jeder von den entflohenen Bankräubern weiß? Und wie planen ein Berufsganove und ein Amateur einen Überfall auf eine Rennbahn?

Parker, ja Parker ist Berufsganove durch und durch. Pragmatisch und immer auf seinen Vorteil bedacht. Nichtsdestotrotz daran gelegen, dass so wenige Leute wie möglich umgebracht oder verletzt werden. Denn das lockt ja nur die Bullen an. Er arrangiert sich mit den Umständen und weiß daraus einen Vorteil zu machen. Und dieser Profi trifft nun auf den Einsiedler und Hinterwäldler Tom Lindahl. Ein vom Leben enttäuschter Mann, der sich selbst nicht aufraffen kann, sein Leben zu verbessern. Nichtsdestotrotz weiß er die Chance zu nutzen. Er sieht Parker, sammelt ihn auf und behält ihn bei sich. Auch wenn ihn immer wieder Gewissensbisse und Zweifel packen. Doch Parker weiß diese geschickt abzuwenden.

Und wo kann sich ein gesuchter Räuber besser verstecken als im Suchtrupp nach den Räubern? Nirgendwo. Und so führt Tom ihn als alten Freund auf Besuch ein und los geht’s. Trotz Phantombild gelingt es Parker unentdeckt zu bleiben und Tom und er planen den Überfall auf die Rennbahn. Doch je länger sich Parker in dem kleinen Ort aufhält, umso auffälliger ist er. Nicht nur Cal und Cory, ein nichtsnutziges Brüderpaar, vermuten schon bald in ihm den Räuber und wollen ihren Anteil, sondern auch kleine andere Begegnungen enttarnen Parker langsam und es wird sehr brenzlig. Auch mit Tom läuft nicht immer alles glatt. Tom hat vom Verbrechen eine naive Vorstellung und Parker holt ihn desöfteren auf den Boden der Tatsachen zurück. Man hat kein Mitgefühl und kein Mitleid, man hat keine Zweifel und gibt nicht auf. Parker stellt sich den Tatsachen und hat immer eine Lösung, zumeist eine recht elegante Lösung und holt das Beste heraus.

Dietmar Wunder, dem Hörbuchsprecher, ist es gelungen, die Stimmung des Buches und der einzelnen Personen perfekt zu transportieren. Da schwingt bei Parker immer ein wenig Sarkasmus und Amüsiertheit mit, bei Tom immer Unsicherheit. Cal und Cory hören sich so verschlagen an, wie sie sind und auch die Dame im Buch darf entsprechend nervös und kurz vor der Panik sprechen. Es hat Spaß gemacht, dieses Hörbuch zu hören und ich bin durchaus begeistert vom ersten Fall Parkers. Ich kenne ja nun die 22. Teile davor noch nicht und kann nicht vergleichen, aber Parker hat mir, wenn auch Berufsganove und auf seinen Vorteil bedacht, als Protagonist sehr gut gefallen und ich kann gut verstehen, dass es davon so viele Teile gibt.

Fazit:
Hartgesottener Berufsganove trifft Dorf voller Hinterwäldler, plant mit einem einen Raubüberfall und hat alle Hände voll zu tun, da wieder rauszukommen. Ein Hörvergnügen mit Ganove Parker, welches bestimmt nicht mein letztes sein wird.

Advertisements

2 thoughts on “Berufsganove trifft Hinterwäldler: Fragen Sie den Papagei – Richard Stark (Hörbuch)

  1. Das war auch meine erste Begegnung mit Parker und ich war ähnlich begeistert.

  2. Pingback: Hommage: Gier – Garry Disher | Die dunklen Felle

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s