Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Neuerscheinungen im April 2015

9 Comments

Jetzt dachte ich, nach der Leipziger Buchmesse wird es bestimmt ein ruhiger Monat für die Neuerscheinungen im April, aber Pustekuchen! Da sind schon wieder total viele tolle Neuerscheinungen dabei – und hier sind einige ausgewählte, beginnend mit den Neuauflagen der Eva Wylie-Reihe, aber auch des Merle Kröger Erstlings, aus dem Argument Verlag:

index1index2index3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liza Cody – Was sie nicht umbringt
Liza Cody – Eva sieht rot
Liza Cody – Eva langt zu
Darum geht’s:
Eva Wylie ist die »Londoner Killerqueen«: eine Profi-Catcherin mit Schandmaul und Dickschädel, die mit zwei bissigen Hunden auf einem Schrottplatz haust. Auf der Suche nach lukrativen Nebenjobs durchstöbert Eva Wylie die düsteren Viertel Londons und rührt an gefährliche Geheimnisse …

index4
Cut! – Merle Kröger
Inhalt:
Madita leidet entsetzlich unter dem Scheitern ihres Kinoprojekts. Sie ist Kinofan mit Leib und Seele, doch neue Pläne sind nicht in Sicht. Sie vergräbt sich, bis Freund Nikolaus mit einer echten Schnapsidee kommt: »Wir könnten ein Detektivpaar sein, so wie Nick und Nora oder Maggie und Nick bei P.M. Carlson. – Nick und Mattie!«
Zum Üben machen sie sich auf die Suche nach Matties biologischem Vater. Madita selbst weiß von ihm nur, dass er Inder ist (das ist ihr auch anzusehen). Aber wo beginnen? Matties Mutter lebt seit Jahren in einer Traumwelt, und ihr Ziehvater Hinnarck ist kein Freund von Reden.
Maditas Patentante enthüllt ihr jedoch eine Spur, die zunächst nach London führt. In Bombay sollen die Fäden endlich zusammenlaufen. Doch dann wird es ernst: Ein Mann folgt ihnen. Kann der gewaltsame Tod eines politischen Journalisten etwas mit Matties »Fall« zu tun haben?

(Die Links zeigen leider noch die alten Cover – ich denke, der Argument Verlag wird diese bald austauschen)

Mein Kommenatar: von “Cut!” habe ich mir vor Kurzem das ebook geholt, gelesen und die Rezension ist schon in Vorbereitung. Die Eva Wylie Reihe ist sozusagen schon auf dem Weg zu mir. Ich freu mich schon!

Desweiteren gibt es den nächsten Neal Carey:
index5
Don Winslow – China Girl
Inhalt:
Robert Pendleton ist ein Chemiegenie; was er entwickelt, bedeutet nicht nur Fortschritt, es bedeutet vor allem Reichtum und Macht. Als er plötzlich verschwindet, sind alle in Aufruhr: die CIA, die chinesische Regierung und die »Bank«, die sehr viel Geld in Pendletons Forschung investiert hat. Neal Carey soll ihn wiederfinden – ein Routinejob, wie er glaubt, bis er auf die schöne und geheimnisvolle Li Lan trifft. Im dunklen Herzen Chinas soll Neal die Antwort auf alle Fragen finden – oder den Tod.
Mein Kommentar: Es wird jetzt wirklich Zeit, dass ich mal mit “London Undercover” beginne und Neal Carey nochmal beginne. Aber bald hab ich ein paar Tage frei… 😉

 

Und noch folgende interessante Neuerscheinungen:

243_0146_151563_xl
Ivo Pala – Gift
Inhalt:
Ein NATO-Stützpunkt an der deutschpolnischen Grenze wird Ziel eines Giftanschlags. Patrizia Hardt und Gernot Löw von der nationalen Terrorabwehr machen Jagd auf die Terroristen und stoßen auf einen furchtbaren Skandal: Aus der Zeit des kalten Krieges schlummern auf ostdeutschem Boden versteckte Depots mit Kampfgiften und biologischen Waffen – darunter eine tödliche Seuche. Hardt und Löw folgen der Spur der Terroristen bis nach Leipzig. Da wird der erste Todesfall bekannt. Diagnose: PEST!
Mein Kommentar: “H2O” steht hier auch noch ungelesen rum… aber für “Gift” gibt es im Mai eine Leserunde, mit der ich schon liebäugle…

 
index55
Stuart Neville – In ewiger Ruhe
Inhalt:
Rea Carlisle glaubt an ihr Glück. Sie hat von ihrem Onkel, den sie kaum kannte, ein Haus in Belfast geerbt, doch als sie aufräumt, findet sie ein Buch – und erfährt Ungeheuerliches. Offensichtlich war ihr Onkel ein Serienmörder. Minutiös listete er auf, wann er wen getötet hat. Rea wendet sich an den einzigen Polizisten, dem sie vertraut. Jack Lennon jedoch hat seine eigenen Probleme. Er ist suspendiert, man will ihm seine kleine Tochter wegnehmen. Zuerst glaubt er Rea ihre abenteuerliche Geschichte nicht. Doch dann ist sie tot – und er wird verdächtig, sie ermordet zu haben.
Mein Kommentar: Ich muss jetzt wirklich endlich mal in einen Neville reinlesen!

 

csm_produkt-10601_0037c1e2c4
James Hankins – Brothers and Bones
Inhalt:
»Danke, Wiley.« Vier Silben, die das Leben des jungen Staatsanwalts Charlie Beckham von Grund auf verändern. Denn den Spitznamen, bei dem ihn der Obdachlose in der U-Bahn nennt, kannte nur einer – sein Bruder Jake. Der investigative Journalist verschwand vor vielen Jahren spurlos. Weiß der Fremde, was damals mit ihm passierte? Ist Jake vielleicht sogar noch am Leben? Charlies Suche führt ihn in die finstersten Gassen Bostons, denn nur die skrupellosesten Männer der Stadt können ihm Antworten auf all seine Fragen geben…
Mein Kommentar: Klingt sehr vielversprechend.

 

9783462047400
Benjamin Black – Die Blonde mit den schwarzen Augen
Inhalt:
In diesem packenden Roman erweckt John Banville alias Benjamin Black den berühmtesten Privatdetektiv der Weltliteratur, Philip Marlowe, wieder zum Leben. Eine meisterliche Mimikry, die Krimifans auf der ganzen Welt begeistert. Der Meister ist zurück. Los Angeles in den frühen Fünfzigerjahren. Philip Marlowe, Privatdetektiv, ist so ruhelos und einsam wie eh und je. Die Geschäfte laufen eher schlecht, da trifft es sich gut, dass eine neue Klientin sein Büro betritt: jung, wunderschön, gut gekleidet. Clare Cavendish will, dass Marlowe ihren Liebhaber findet, Nico Petersen, der plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist. Bald verfällt Marlowe dem Charme der schwarzäugigen Blonden und findet sich in einem Fall wieder, der ihn in die Welt einer der reichsten Familien der Gegend führt. Die wiederum würde offenbar alles dafür tun, um diesen Reichtum zu verteidigen, und schreckt dabei vor nichts zurück …
Mein Kommentar: Philip Marlowe reloaded – ob das Experiment funktioniert, ist auf jeden Fall ein Reinschnuppern wert.

351_43816_159187_xl
Alex Marwood – Der Killer von nebenan

Inhalt:
In der Nummer 23 stimmt etwas nicht. Alle sechs Bewohner des verfallenen Hauses im Süden Londons haben etwas zu verbergen. In einer glühend heißen Sommernacht zwingt ein grausamer Unfall sie in eine unfreiwillige Allianz, und das gegenseitige Misstrauen steigert sich ins Unerträgliche. Was fünf von ihnen nicht wissen: Einer von ihnen ist ein Killer. Und er lauert gerade seinem nächsten Opfer auf …
Mein Kommentar: Auch an diesem Titel konnte ich nicht vorbeisehen – Spannung auf engstem Raum.

 

 

Ist auch etwas für Euch dabei? Oder habt ihr andere Neuerscheinungen für den April im Blick?

Advertisements

9 thoughts on “Neuerscheinungen im April 2015

  1. John Banville ist ja wirklich ein Guter, aber diese ganzen Reboots von Sherlock Holmes bis Philip Marlowe halte ich für keine gute Idee. Wieso nicht eine ihnen ebenbürtige Figur erschaffen statt die Alte totzureiten? Ich freu mich im April auf “Kaliber” von Bruën, “Am Abgrund aller Dinge” von Carofiglio, “Paris, die Nacht” von Guez und “Um Mitternacht” von Augusto Cruz.

    • Ah, Ken Bruen hab ich rausgeschmissen aus meinen Neuvorstellungen. Jack Taylor liegt mir nicht so, wobei ich “London Boulevard” gut fand und auch in die Max und Angela Reihe reingelesen habe. Aber na ja, ein wenig einschränken muss man ja…. Bei dem Reboot von Philip Marlowe hab ich schon überlegen müssen, aber mich doch dafür entschieden. Über einen Kamm scheren will ich da auch nicht alle und der Autor hat ja durchaus schon eigene Krimis veröffentlicht. Na ja, wer weiß, ob ich es mir überhaupt zulege. Es gibt immer viel zu viele Bücher und viel zu wenig Zeit.

  2. Ich würde mich dann mal an Liza Cody versuchen! Da ich ja um “lady bag” immer noch skeptisch herumschleiche, wäre mir die Reihe hier zum Antesten lieber. Ansonsten stimme ich deinem Kommentar bei Neville zu, muss ich auch dringend mal endlich einen lesen. Und der Philip Marlowe-Verschnitt ist mir im Netz auch schon aufgefallen, das Cover mal wieder, da ich aber noch nicht mal das Original kenne, möchte ich mir da meine Unschuld bewahren, bis ich endlich mal dazu komme, Chandler zu lesen. 😉

    Der erste alte Don Winslow liegt auch schon hier bei mir herum, also “London Undercover”, will ich im April eigentlich lesen, damit man im Falle des Gefallens gleich weiterlesen kann! 😀

    Wünsch uns einen lesereichen April! ^^

    • “London Undercover” hab ich auch in meinen Aprilplan aufgenommen – wenn Du also spontan Lust auf eine Leserunde hast, meld Dich. Ansonsten freu ich mich riesig über die Eva Wylie Reihe – bin schon sehr gespannt, wie mir die gefällt. Wo mir doch Lady Bag so wahnsinnig gut gefallen hat.

      • Hach, das wäre eigentlich mal wieder total schön! Hab im April vermutlich kaum Zeit für sowas, weil wir ab Mai in unsere neue Wohnung können und der Umzugswahnsinn sich langsam Bahn bricht! O-O Aber nächste Woche müsste es eigentlich noch gehen, würde Dir das auch passen? So um den 8. herum? Diesmal bei Dir? ^^

      • Nächste Woche passt ja fast schon zu perfekt – ich hab nämlich nächste Woche frei. Oh, ich freu mich, dass das so gut klappt!

      • Ach genial, das freut mich tierisch!! 🙂 Wollen wir das dann direkt für den 08. April fix machen?

      • Gerne! Ich freu mich und wenn ich wüsste, wie ich hier einen hüpfenden Smiley reinbasteln kann, wär hier einer. 😀

      • Hihi! 😀 Wunderbar, dann “lesen” wir uns spätestens nächste Woche hier, ick freu mir! 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s