Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Neuerscheinungen im Februar

2 Comments

Oh, der Februar bringt ein paar tolle Krimis und Thriller hervor. Meine Favoriten sind folgende:

978-3-426-51704-8_Druck.jpg.32991004
Wolfsschlucht – Andreas Föhr
Verlag: Droemer Knaur
400 Seiten
ISBN: 978-3426517048
14,99 €
Inhalt:
Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden – aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen – und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist.
Meine Meinung: Eine Serie, der ich gern folge. Allerdings habe ich hier mit dem Hörbuch angefangen und das möchte ich auch weiterführen. Michael Schwarzmaier liest das einfach wahnsinnig toll.

index4
Stadt der Ertrinkenden – Ben Atkins
Verlag: Polar
250 Seiten
ISBN: 978-3945133101
14,90 €
Inhalt:
In einer Stadt voller Betrug und Lügen ist es schwer, die Wahrheit zu entdecken. Noch schwerer jedoch zu enscheiden, was richtig und was falsch ist. In einer einzigen Nacht gerät der Traum des Alkoholschmugglers Fontana ins Wanken, eskaliert eine nächtliche Odyssee zu der Frage, wem er überhaupt noch vertrauen kann. Die Geschichte der Prohibition in den USA, eine Zeit der sozialen und politischen Heuchelei. Ein Mid-Century-Noir voller schräger Charaktere und mit einem wortkargen Protagonisten.
Meine Meinung: Ich muss endlich mal ein Buch vom Polar Verlag lesen…

9783839216835
Steirerland – Claudia Rossbacher
Verlag: Gmeiner
276 Seiten
ISBN: 978-3839216835
11,99 €
Inhalt:
Sandra Mohrs Auszeit neigt sich dem Ende zu, als sie der Ruf des Chefinspektors Sascha Bergmann zu einem Leichenfund ereilt. Diensteifrig folgt die LKA-Ermittlerin diesem in ein Waldstück nahe Straden, um dort den verstümmelten Toten zu begutachten, dem beide Hände fehlen. Wenig später erfährt sie, dass es vor Kurzem einen ähnlichen Mord in der Nähe gab – der Leiche waren die Beine abgetrennt worden. Sandra befürchtet, dass der Täter bereits ein weiteres Opfer im Visier hat. Und sie soll recht behalten…
Meine Meinung: Endlich geht die Serie um Sandra Mohr und Sascha Bergmann weiter – ich bin schon ganz gespannt. Vor allem, da ich noch ein wenig warte – das Buch wandert auf meine Geburtstagswunschliste. 😉

46580
London Undecover: Neal Careys erster Fall – Don Winslow
Verlag: suhrkamp
ISBN: 978-3518465806
9,99 €
Inhalt:
Allie Chase, die minderjährige, rebellische Tochter eines prominenten Senators, ist in die Underground-Szene Londons abgetaucht. Neal hat nur wenige Tage Zeit, um Allie aus dieser Hölle voller Junkies, Drogendealer und Schläger zu befreien, damit sie pünktlich zum Wahlkampf aufgeräumt und strahlend an der Seite ihrer Eltern auftreten kann. Doch was der Untergrund aufzubieten hat, ist nichts gegen das, was Neal an der Oberfläche erwartet – falls er es dorthin zurückschafft…
Meine Meinung: Endlich – die Neal Carey Reihe wird neu aufgelegt und jetzt geht es los!

162_74845_147328_xl
Bad Cop – Mike Nicol

Verlag: btb
544 Seiten
ISBN: 978-3442748457
9,99 €
Inhalt:
False Bay, Südafrika: Dämmerlicht auf den Bergen vor Kapstadt, eine zwei Meter hohe Welle – Fish Pescado surft. Für ihn ist hier das Paradies. Hätte er nur einen Job. Ein wenig Geld auf dem Konto. Doch plötzlich steht Vicki Kahn vor ihm. Untertags Anwältin, nachts Pokerqueen. Klug, charmant, gerissen. Die spannendste Frau, mit der er je zusammen war. Und sie hat einen Auftrag für ihn. Den Mistkerl zu finden, der bei einem illegealen Autorennen einen Zuschauer über den Haufen gefahren hat. Nicht ganz einfach. Immerhin hat der Gesuchte beste Verbindungen nach oben. Nach ganz oben. Zum Polizeipräsidenten. Und der hat nicht nur ein Auge auf Vicky geworfen…
Meine Meinung: Nach seiner Revenge Trilogie ein neues Buch von Mike Nicol. Ich fang jetzt dann aber erst mal mit der Trilogie an… 😉

142_48180_147259_xl
Todeswut – Jim Ford
Verlag: Goldmann
224 Seiten
ISBN: 978-3442481804
8,99 €
Inhalt:
Newcastle upon Tyne: Im Garten des bekannten Fußballers Enrico Cabaljo wird ein Toter gefunden. Wie Detective Chief Inspector Theo Vos bald herausfindet, handelt es sich um den Drogendealer Okan Gul, dessen Leiche von einem fahrenden Zug erfasst und auf das Grundstück des Fußballstars geschleudert wurde. Ist der Fundort zufällig oder hat Cabaljo etwas mit dem Mord zu tun? Nach schwierigen Ermittlungen dringt Vos schließlich bis ins Machtzentrum von Newcastles Unterwelt vor. Damit gerät er selbst ins Visier der Täter und erlebt den schlimmsten Albtraum seines Lebens…
Meine Meinung: Eine neue Serie – mal sehen, ob ich mir die zulege… ich warte mal ab, wie so andere Rezensionen dazu ausfallen.

243_38285_144500_xl
Folter – Jonathan Holt
Verlag: blanvalet
576 Seiten
ISBN: 978-3442382859
9,99 €
Inhalt:
Die 16-jährige Mia Elston, Tochter des Kommandanten einer US-Militärbasis in der Nähe von Venedig, ist verschwunden. Capitano Katerina Tapo von der venezianischen Polizei und Holly Bolland vom US-Militär werden damit beauftragt, das Mädchen zu finden – und ihnen bleibt nicht viel Zeit. Über eine verschlüsselte Website tauchen Videos von Mia auf – auf einem Stuhl sitzend, gefesselt, nackt. Bildunterschriften besagen: »Laut den USA ist der Entzug sensorischer Reize keine Folter. Ist sexuelle Erniedrigung keine Folter. Ist Waterboarding keine Folter. Sehen Sie heute Abend um 21 Uhr, wie Mia Elston NICHT gefoltert wird.«
Meine Meinung: Der Klappentext hört sich seeeeehr spannend an und das Cover total ungewöhnlich. Den muss ich mir definitiv irgendwann zulegen.

Ist für Euch was dabei oder habt Ihr andere Schätze in den Neuerscheinungen für Februar entdeckt?

Advertisements

2 thoughts on “Neuerscheinungen im Februar

  1. Ich tue mir ja schon schwer mit 15 Euro für ein Taschenbuch. Da schätze ich mehr die britischen Standards mit kleinerem Text und dünneren Seiten für umgerechnet etwa 7 bis 8€.

    Denn wenn wir ehrlich sind: Paperbacks sind doch nichts, was man wirklich in der Haussammlung neben den guten Hardcover Ausgaben der großen Autoren haben will, oder?

    • Ach ja… die Preispolitik der Buchverlage… ein Thema, über das ich mich ewig auslassen könnte.
      Ich persönlich kaufe keine Hardcover – die sind mir einfach zu teuer, auch wenn sie vielleicht ganz gut aussehen. Meine Taschenbücher sehen nach dem Lesen auch noch sehr gut aus, denn ich gehe mit denen recht pfleglich um. Da muss man dann schon bemerken, dass die englischsprachigen Exemplare zwar günstig, aber eben nach dem Lesen meist nicht mehr sehr hübsch aussehen.
      Aber ich gebe Dir in einem völlig recht: 15 Euro für ein Taschenbuch finde ich auch viel – und ein größeres Format macht das auch nicht besser. Ab und an denke ich wehmütig an Taschenbücher, die ich noch im Regal habe, auf denen 8,95 DM drauf steht… *in Erinnerungen schwelg*
      Na ja, einen Tod muss man sterben – noch sind die Taschenbücher halt günstiger und damit meine Favoriten. Bei mir gibts deshalb nur Taschenbücher in neu (mit ganz wenigen Ausnahmen), Hardcover werden höchstens mal gebraucht ertauscht oder gekauft. Aber Neuvorstellungen suche ich grundsätzlich nur in Taschenbüchern, denn sonst kriege ich nur Lust auf ein Hardcover und muss ewig auf die Taschenbuchausgabe warten. 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s