Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Maya meets Prionen: Virus – Dustin Thomason

Leave a comment

51aE+puvXbL._SL160_
Dustin Thomason – Virus
Verlag: Bastei Lübbe
409 Seiten
ISBN: 978-3404167630
8,99 €

 
Dieses Buch habe ich wohl etwas spät gelesen…
Der Thriller spielt vor dem interpretierten Weltuntergang des Maya Kalenders: 21.12.2012. Und jetzt haben wir eben schon 2014 (bzw. bei Veröffentlichung der Rezi vermutlich schon 2015) – und die Welt dreht sich immer noch. Egal, der Thriller war trotzdem sehr spannend.

Dr. Gabriel Stanton wird zu einem Patienten gerufen. Er forscht an Prionenkrankheiten – Alzheimer, BSE – und soll sich so einen Fall ansehen. Doch was er sieht, gleicht keiner bekannten Prionenkrankheit und ist höchst ansteckend. Zur gleichen Zeit versteckt ein befreundeter Schmuggler einen uralten, unbekannten Maya Codex bei der Forscherin Chel Manu. Als Chel ins Krankenhaus gerufen wird, um bei Stantons Patienten zu übersetzen, kommt heraus, dass er den Maya Codex gestohlen und in die USA gebracht hat. Doch woher kommt die Prionenkrankheit?

Als ich das Buch begonnen habe, hatte ich die Vermutung, dass die beiden Protagonisten praktisch sofort in den Dschungel reisen, die Ursache suchen und ich eigentlich eher einen Abenteuerroman vor mir hätte. So kann man sich täuschen. Der Großteil der Handlung spielt in den USA, genauer gesagt in LA. Da die Prionenkrankheit sehr ansteckend ist, wird tatsächlich eine Quarantäne um LA errichtet und die Protagonisten forschen an zwei Fronten: Stanton versucht ein Heilmittel für die Prionenkrankheit zu finden, was sich aber als schwierig rausstellt – wäre es einfach, wäre ihm das vermutlich ja auch schon vorher während seiner Forschungen gelungen. Und Chel Manu liest sich gemeinsam mit einem Kollegen und ihrem alten Mentor durch den neuen Maya Codex, um herauszufinden, wo dieser – gemeinsam mit den Prionen – gefunden wurde. Ein „netter“ Nebeneffekt der Prionen ist, dass diese sich auf Oberflächen nicht vernichten lassen. Sie bleiben bestehen und bleiben ansteckend. Aus dem Grund werden bestimmte Gebäude und Blocks zu Geisterhäusern. Der Kampf gegen die Prionen ist durch die zwei Fronten sehr spannend. Zusätzlich kommen noch Anhänger des 2012-Kultes hinzu, die das Ende der Welt vorhersagen.

Klar, wie ich schon sagte, hätte das Buch vor dem 21.12.2012 noch ein wenig mehr Spannung gehabt, doch auch so, hatte ich meinen Lesespaß. Die beiden Protagonisten sind sympathisch und nicht ohne Fehler, die Abwechslung zwischen den beiden Fronten und der letztendliche Aufbruch nach Guatemala sind dramatisch und lassen die Seiten nur so wegfliegen. Leider (oder wie immer) gibt es auch eine Liebesbeziehung – das bin ich ja mittlerweile schon gewohnt.
Ein Thriller basierend auf dem interpretierten Ende des Maya Kalenders ist ja nun nichts Neues – schon gar nicht nach 2012. Auch hier wird man nichts sonderlich Innovatives finden und keine riesigen Überraschungen. Doch war es sehr spannend und nicht aus der Hand zu legen. Ich wollte einfach wissen, woher die Prionenkrankheit kam. Ganz nebenbei schafft der Autor doch noch ein halbes Ende der Welt, indem Orte, die mit den Prionen infiziert sind, nicht mehr betreten werden können. Es beginnt eine Flucht aufs Land, die Städte dezimieren sich. Eigentlich schade, dass es hier keinen zweiten Teil gibt, denn diese Welt näher zu sehen und zu erleben hätte bestimmt etwas Spannendes und Spaß gemacht.

Fazit:
Ein spannender Thriller /Abenteuerroman, bei dem die Protagonisten an zwei Fronten kämpfen und letztlich doch im Dschungel landen. Das „halbe“ Ende der Welt war etwas spärlich beschrieben und schreit fast nach einer interessanten Fortsetzung – die es aber vermutlich nie geben wird. Von mir gibt es 3 Schafe.

3 Schafe

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s