Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Eene Meene – M.J. Arlidge

Leave a comment

978-3-499-23835-2.jpg.712103
M. J. Arlidge – Eene Meene
Verlag: rororo
365 Seiten
ISBN: 978-3499238352
9,99 €

 

 

 

Meine Meinung:

Ich habe die Erscheinung von „Eene Meene“ natürlich registriert und der Klappentext hat mich gleich unheimlich neugierig gemacht. Aber es war sehr präsent in der Werbung und das schreckt mich mitunter doch ab. Letztlich war ich aber nach einigen sehr positiven Kommentaren und Meinungen noch viel neugieriger und musste das Buch einfach haben.

Ich kann mich den positiven Stimmen nur anschließen: die Idee „Einer lebt, einer stirbt“ ist nicht nur ungewöhnlich sondern auch ein Garant für Spannung. Die Situation der Opfer strapaziert diese bis zum äußersten und dem Autor gelingt es, diese Stimmung sehr transparent zu gestalten.

Helen Grace ist eine interessante Persönlichkeit. Als Frau in einer Führungsposition im Polizeiapparat – keine einfache Aufgabe. Sie ist tough, verzichtet auf einen Großteil ihres Privatlebens und bringt 150% Einsatz im Job. Bewundernswert, aber auch ein schweres Vorbild für andere weibliche Beamte. Helen hat eindeutig die Protagonistenrolle, doch auch die beiden Polizisten Mark und Charlie lernt man besser kennen. Die anderen im Ermittlungsteam bleiben allerdings austauschbar und nicht in Erinnerung. Dafür darf man als Leser die Opfer natürlich besser kennenlernen: ihre Gedanken und Gefühle, eingesperrt ohne Auswege, abgesehen von der Pistole.

Die Ermittlungen sind stimmig, aber schwierig. Der Autor hat eine smarte Täterin geschaffen, deren Identität und Hintergrund bis zum Ende ungelöst war und mich hat rätseln lassen. Zwar erhält man auch einige Einblicke in die Gedanken der Täterin, aber das Ende war nichtsdestotrotz überraschend und verzwickt. Interne Rangeleien und Korruption statten die Ermittlungen noch zusätzlich mit Potential und Spannung aus. Was soll ich sagen? Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hab es an einem Tag ausgelesen.

Fazit:
Kein literarisch anspruchsvoller Thriller, kein Thriller, der einem eine Botschaft übermittelt oder informieren will. Aber ein spannender Pageturner, bei dem es Spaß macht, durch die Seiten zu fliegen und man es gar nicht erwarten kann, bis man die Lösung weiß und dann enttäuscht ist, dass der Thriller schon zu Ende ist. Von mir gibt es 4 Schafe.
4 Schafe

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s