Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Todeszeichen – Saskia Berwein

1 Comment

Todeszeichen

Saskia Berwein- Todeszeichen

Verlag: Egmont-Lyx
345 Seiten
ISBN: 978-3802589812
9,99 €

 

 

 

Inhalt:
In einem Waldstück wird eine zerstückelte Frauenleiche gefunden. Jennifer Leitner bekommt den Fall zugeteilt – noch einer auf ihrer langen Liste. Nach kurzem stellt sich aber heraus, dass das Leiche ein weiteres Mordopfer des ‚Künstlers’, einem Serienmörder, ist. Schon 5 weitere Frauen sind ihm zum Opfer gefallen, doch es gibt Unterschiede. Das neueste Leiche war gut versteckt, schon teilweise verwest und ist nur zufällig bei einem Geocache gefunden worden. Die ersten Opfer hingegen hat der Täter immer präsentiert – er wollte, dass diese gefunden werden. Wird das neue Opfer einen Durchbruch im Fall bedeuten? Jennifer Leitner, zusammen mit dem neuen Staatsanwalt Oliver Grohmann, hoffen es und stürzen sich in die Ermittlung.

Meine Meinung:
Das Buch gefällt mir eigentlich recht gut, trotzdem ist es mir schwer gefallen, mit ihm warm zu werden. Den Schreibstil der Autorin finde ich gut, es lässt sich flüssig lesen.

Die Protagonisten, Jennifer Leitner und Oliver Grohmann, sind sehr unterschiedlich und genau das macht den Reiz aus. Leitner ist nicht sehr umgänglich, eigenwillig und unkonventionell. Böse Zungen würden ihr bestimmt auch das Prädikat ‚zickig’ verpassen. Doch diese Charakterzüge helfen ihr in den Ermittlungen unheimlich weiter – ein anderer hätte nach dem 5. Mord des Serientäters ohne jede Spur schon längst aufgegeben. Sie nimmt den Fall mit nach Hause und ihre Arbeit ist alles – da muss auch der Freund nachstehen.
Oliver Grohmann ist als Staatsanwalt auch unkonventionell – wenn auch auf ganz andere Weise als Leitner. Er ist ruhig, besonnen und kein Schreibtisch’täter’ – er mimt den Ersatz für Leitners Kollegen, der sich krank gemeldet hat. Natürlich ist es erst der Beginn ihrer Arbeitsbeziehung, doch er wird wohl der ruhige Pol ihrer Zusammenarbeit werden und dabei ist er genauso verbissen wie Leitner – auch er nimmt sich Arbeit mit nach Hause, um sich die Nacht um die Ohren zu schlagen.

Weitere Kollegen sind nur Randfiguren, doch es gibt noch eine weitere Protagonistin, deren Handlungsstrang erst im 2. Drittel des Thrillers beginnt: Charlotte Seydel, die Tochter des letzten Opfers. Passenderweise ist auch sie herrlich unangepasst. Sie ist sehr intelligent, doch durch ihre schwierige Kindheit hat sie Probleme mit Autoritäten und stürzt sich in fatale Liebschaften. Nach ihrem Auftauchen im Buch wechseln sich ihre Kapitel mit denen von Leitner und Grohmann ab.
Ab diesem Zeitpunkt hat mir das Buch besser gefallen. Charlotte Seydel hat eine andere Perspektive auf den Fall und öffnet eine neue Ebene. Sie ist direkt betroffen und beginnt nach und nach über ihre ungeliebte Mutter nachzudenken.

Die Morde selbst finde ich gut konstruiert und umgesetzt. Direkt im Prolog begleitet man eines der Opfer, welches sich gerade in seiner Gewalt befindet – ein gewaltiger Einstieg. Der Mörder wird der ‚Künstler’ genannt, da er Zeichnungen auf den Leichen hinterlässt. Es ist ihm wichtig, dass diese unversehrt gefunden werden, da er sie immer an recht öffentlichen Plätzen hinterlässt. Einzig das letzte gefundene Opfer weist Unterschiede auf. Zwar können Leitner und Grohmann hier wieder ermitteln, doch den Durchbruch schaffen die beiden m. E. eher durch Zufall, bzw. mit großer Hilfe von Seydel. Nichtsdestotrotz endet das ganz in einem fulminaten Finale mit Aussicht auf weitere Fälle mit Leitner und Grohmann – die ja, wenn ich richtig gesehen habe, auch schon erschienen sind. 😉

Fazit:
Am Anfang etwas schwerfällig, entwickelt sich der „Todeszeichen“ zu einem gut konstruierten Thriller mit unkonventionellen aber gerade dadurch sympathischen Charakteren. Von mir gibt es 4 Schafe.

4 Schafe

Advertisements

One thought on “Todeszeichen – Saskia Berwein

  1. Eine ausführliche und schöne Rezension hast Du da verfasst! Ich liebe Jennifer Leitner und Oliver Grohmann heiß und innig! ♥️ Am 4. September 2014 erscheint mit “Seelenweh” endlich der 3. Fall für die beiden – ich sehne ihn herbei!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s