Die dunklen Felle

Krimis und Schafe – und Felle (oder Fälle?)

Grabt Opa aus! – Tatjana Kruse

Leave a comment

Auf der Leipziger Buchmesse habe ich mir Tatjana Kruses Lesung zu ‘Grabt Opa aus!’ angehört und war danach restlos begeistert. Frau Kruses Stil vorzutragen war wirklich äußerst gelungen. Natürlich wurde das auch durch den wunderbar schwarzhumorigen Text unterstützt.

Tatjana Kruse auf der Leipziger Buchmesse 2014

Tatjana Kruse auf der Leipziger Buchmesse 2014

Nach der Lesung habe ich es mir signinieren lassen und hab sogar eine Autogrammkarte abstauben können. Und schon am Sonntag, nachdem wir von der Buchmesse heimgefahren waren, habe ich das Buch angefangen und ausgelesen. Zugegebenermaßen hat das Buch nur etwas mehr als 200 Seiten, nichtsdestrotz war es so schnell gelesen, weil es unglaublich Spaß gemacht hat.

grabtopaaus

Grabt Opa aus! – Tatjana Kruse
Verlag: Haymon Verlag
216 Seiten
Taschenbuch
ISBN-13: 978-3852189567
9,95 €

 

 

 

 

Inhalt:
Alfie Gänswein ist von jeher ein Mensch, der sich eher durchs Leben treiben lässt, als aktiv sein Leben zu bestimmen. So ist er ganz zufrieden mit seinem Leben als Aushilfe in einem Café, mit der kleinen, von der Chefin initiierten Affäre und seiner kleinen Einzimmerwohnung. Doch als seine Chefin schwanger wird und der Chef davon erfährt, trifft es sich doch ganz gut, dass er einen Brief zur Testamentseröffnung seines Onkels Matze Gänswein erhält. Schnell ergreift er die Flucht und macht sich auf ins schöne Tirol, genauer gesagt nach Seefeld. Alfie erbt eine Pension, das Waldschlössl, direkt am See und beginnt kurzzeitig von sich als ‘Schlösschenbesitzer’ zu träumen. Alfie hat sich aber zu früh gefreut, denn es stellt sich heraus, dass die Pension eine Seniorenresidenz der ganz besonderen Art ist. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und Alfies ruhiges Leben ist vorbei….

Meine Meinung:
Das Rückcover bezeichnet diesen Krimi als “schräg, schwungvoll, spannend und rabenschwarz”. Und das trifft es hundertprozentig. Frau Kruse hat nicht nur einen lockeren, leicht zu lesenden Sprachstil, sondern auch eine Menge schwarzen Humor. Alfie ist eine graue, aber mitunter zwangsgesteuerte Persönlichkeit. Die Geschichte lebt davon, dass dieser farblose Mensch mitten im Trubel landet und damit umgehen muss. Als besonderes Schmankerl kann Alfie sich keine Namen merken und so werden aus den Pesionsbewohnern Jeff Bridges, Mareille Matthieu und Mosche Dajan. Auch Ratte Yussef sorgt immer wieder für ein Schmunzeln. Die Attentäter sind zwar alle recht flach, doch insoweit skurril und schrullig, dass ein näheres Kennen nicht nötig ist und man sich trotzdem gut an sie erinnert.

Die Handlung dreht sich – und hier hoffe ich, dass ich jetzt nicht spoilere – natürlich um die ehemaligen Attentäter, die das Waldschlössl beherbergt, und die Tatsache, dass Alfie hier als neuer Besitzer Einzug hält. Die ‘Attentäter’ nehmen ihn skeptisch aber auch erwartungsvoll auf, doch natürlich trauen sie ihm auch nicht über den Weg. Wer weiß, ob Alfie nicht vielleicht zur Polizei geht. Und dann ist da noch Augusto Esterhuysen, der Alfie unbedingt das Waldschlössl abkaufen möchte. Neben all der ‘Rabenschwärze’ musste die Handlung auch nicht leiden und ist logisch aufgebaut und gut durchdacht.

Fazit:
Ein absolut lesenswerter Krimi – nicht traditionell, aber schräg, witzig und innovativ. Von mir gibt es 5 Schafe…. und ich muss gleich mal gucken, was Frau Kruse sonst noch so fabriziert hat… 😉

5 Schafe

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s